Letzte Aktualisierung  

  • Dienstag 22. Januar 2019.
   

Anmeldung  

   
   

Am vergangenen Wochenende wurden in Eislingen die Württembergischen Senioren-Einzelmeisterschaften ausgetragen. Mit über 250 Teilnehmern fand dieses Saison-Highligt für die Senioren im "Ländle" einen würdigen Rahmen.

 

In der "Königsklasse" der Senioren 40 wurde dem Spitzenspieler und aktueller Vereinsmeister des TTC kein geringerer als der dreifache Deutsche Meister im Doppel und Seriensieger im Einzel Detlef Stickel vom TTC Tuttlingen,  welcher zu den besten seiner Altersklasse in Deutschland zählt zugelost. An Nummer Eins gesetzt hatten Seidel/Stickel gleich ein Freilos und traffen in ihrem ersten Viertelfinalspiel auf die Paarung Perna/Riemann von der TG Donzdorf welche nach Anfangsschwierigkeiten mit 3:1 bezwungen werden konnte. Im Halbfinale bekamen es die beiden gegen die erfahrenen Spitzenspieler Wagner/Bürk (Korntal/Freiberg) zu tun. Nach sehenswerten Ballwechseln und einer hart umkämpften Partie konnte sich das Derdinger/Tuttlinger Gespann am Ende wiederum mit 3:1 Sätzen durchsetzen und verdient das Finale erreichen. Im Finale traff man auf das an Nummer 2 gesetzte Doppel Schrag/Holzer (Donzdorf/Kirchheim). Nach einer überragend und sehenswerten herausgespielten 2:0 Satzführung und einer 9:8 Führung im Dritten Satz,  hatten Seidel/Stickel bereits eine Hand an der Goldmedalie,  mussten dann jedoch unglücklich den Verlust des dritten als auch den vierten Satz hinnehmen. Der finale fünfte Satz war an Spannung und tollen Ballwechseln kaum zu überbieten, musste man am ende jedoch leider mit einem -9 der Paarung Schrag/Holzer zum Titel gratulieren. Nichtsdestotrotz ein toller Erfolg für die Oberderdinger Nummer Eins,  welcher in den letzten sechs Monaten seinen bereits 5 Titel bei diversen Turnieren als auf  Verbands und Landeswettkämpfen einheimsen konnte. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Top Leistung.

 Fotos: Reinhard Arras | TTVWH

Jungen 1 - Schwieberdingen   6:4

Ein wichtiger Sieg gelang der ersten Jungenmannschaft zum Rückrundenauftakt gegen den Tabellennachbarn aus Schwieberdingen. Bereits in den Doppeln deutete sich die Spannung des Spiels an, als beide Doppel erst im fünften Satz entschieden wurden. Dabei mussten sich Jonas Lutz und Luca Dietz im Einserdoppel knapp geschlagen geben, wohingegen Tom Stäble und Ersatzspieler Noah Sucic sich im Zweiterdoppel durchsetzen konnten. Nach einem 3:1-Erfolg von Jonas bewies dann Nachwuchstalent Luca, dass er sich in seiner ersten Tischtennissaison nun immer besser an den Wettkampfmodus gewöhnt hat und zeigte mit einem +11 im fünften Satz nervenstark seinen ersten Einzelerfolg - Gückwunsch! Nach zwei Niederlagen im hinteren Paarkreuz (Tom Stäble erst mit -8 im fünften Satz), stand es jedoch wieder unentschieden. Ein weiterer Erfolg von Jonas sowie das in der zweiten Einzelserie dann erfolgreiche hintere Paarkreuz um Tom und Noah sorgten am Ende dann aber schließlich für das knappe 6:4. Damit klettert die erste Jugendvertretung des TTC um zwei Plätze auf den vierten Tabellenplatz, wo sie sich mit einem Punktekonto von 7:9 einen guten und wichtigen Vorsprung vor dem Abstiegsplatz erarbeitet hat.

(J. Link)

 

Jungen 2 - Jungen 3   6:3

Im ersten Verbandsspiel der Rückrunde traten die Jungen 2 und die Jungen 3 am Freitagabend in der Aschingerhalle vereinsintern gegeneinander an - und die Unterschiede waren weniger groß als gedacht! Noah Sucic und Jonathan Heeß konnten sich zunächst als Einserdoppel der Jungen 2 gegen Noah Bögel und Robert Meyer nur knapp mit +7 im fünften Satz durchsetzen und auch Lars Haazendonk und Moritz Kögel mussten einen Satz an Zoe Ueltzhöffer und Yannis Kern aus den Jungen 3 abtreten. Anschließend überraschte Robert mit einem 3:0-Erfolg für die Jungen 3 über Noah Sucic, ehe Lars nach einer zwischenzeitlichen Aufholjagd von Noah Bögel mit seinem Fünfsatzsieg den alten Abstand wieder herstellte. Auch geteilt wurden die Punkte im hinteren Paarkreuz, wo Moritz gegen Yannis für die Jungen 2 und Zoe gegen Jonathan für die Jungen 3 erfolgreich waren. Im Spitzeneinsel zwischen Noah Sucic und Noah Bögel behielt dann ersterer für die Jungen 2 die Oberhand, ehe Robert durch sein 3:0 gegen Lars wieder einen Punkt für die Jungen 3 erspielen konnte. Der Schlusspunkt zum 6:3 war dann Moritz durch seinen Sieg über Zoe vorbehalten.

(J. Link)

 

Schüler - Enzweihingen  5:5

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden bei einem leichten Übergewicht nach Sätzen (18:17) trennten sich die beiden Tabellennachbarn bei den "Jungen U13". Um ein Haar wären der TTC-Nachwuchs allerdings am Ende leer ausgegangen, denn das hart umkämpfte erste Doppel endete mit einem hauchdünnen 18:16 im Entscheidungssatz zugunsten des TTC. Im vorderen Paarkreuz blieb Noah Sucic trotz starker Gegenwehr seiner beiden Kontrahenten ohne Satzverlust, aber auch Ricky Edel überzeugte, musste sich jedoch nach seinem Dreisatzsieg im ersten Einzel bei seinem zweiten Auftritt trotz einer 2:1 Satzführung noch geschlagen geben. Sven Lehmann durfte sich immerhin über eine ausgeglichene Tagesbilanz freuen. Und schließlich gibt es auch Positives über den jüngsten TTC-Akteur, Nils Haazendonk, zu berichten: er kam in seinem 15. Saisonmatch nach guter Leistung zu seinem ersten Satzgewinn.

(W. Link)

Am 29.12.2018 um 17:00 Uhr lädt der TTC 73 Oberderdingen alle Mitglieder und freunde des Vereins zum alljährlichen Winterfest im TTC ein. Für das leibliche Wohl, mit Glühwein, heißen Würstchen und Kinderpunsch wird wie jedes Jahr bestens gesorgt. Wer vor dem Winterfest noch eine kleine Wanderung unternehmen möchte ist hierzu herzlich Eingeladen vor Beginn des Winterfest sich um 16:00 Uhr am Vereinsheim einzufinden.

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren