Letzte Aktualisierung  

  • Montag 12. November 2018.
   

Anmeldung  

   
   

Dachte da wäre mehr drin!

Mit einer bitteren 4:9 Niederlage musste sich die erste Auswahl vergangenen Sonntag totz Chancen auf einen Punktgewinn gegen die Gäste aus Korntal geschlagen geben. Bereits nach den Eingangsdoppeln zeichnete sich ab, dass das Glück nicht unbedingt auf der Seite der Hausherren steht. Zwar konnte die Paarung M.Seidel/K.Wirth glatt mit 3:0 Punkten, scheiterten jedoch am Nebentisch O.Müller/W.Eisenhauer denkbar knapp mit 2:3 Sätzen. Die Paarung J.Link/S.Ganter fand leider nie wirklich in die Partie und mussten Ihrern Gegnern nach 1:3 Sätzen zum Sieg gratulieren.

In die Einzelpartien startete der TTC furios, sowohl Spitzenspieler M.Seidel (gegen Langenstein), als auch K.Wirth (gegen Wagner) konnten beide Einzel souverän zum 3:2 Zwischenstand für sich entscheiden. Anschließend nahm das Unheil seinen Lauf, denn beide Partien des mittleren Paarkreuzes (O.Müller gegen Hummel und J.Link gegen Linert) gingen nach sehenswerten Ballwechseln jeweils im Entscheidungssatz an die Korntaler. Das hintere Paarkreuz um S.Ganter und W.Eisenhauer erwischten nicht ihren besten Tag und konnten keinen weiteren Zähler für den TTC beisteuern. So stand es nach Durchgang eins bereits 6:3 für die Gäste.

M.Seidel siegte auch im zweiten Einzel souverän mit 3:1 gegen Wagner. Der Rest ist schnell erzählt, K.Wirth unterlag Langenstein, O.Müller unterlag Linert im Entscheiungssatz und J.Link unterlag Hummel trotz aussichtsreicher Führung (wie soll es anders sein) im Entscheidungssatz zum Endstand nach drei Stunden Spielzeit von 4:9.

Mit einem quäntchen Glück und der nötigen Nervenstärke wäre ein Punkt durchaus möglich gewesen.

Ausschau: Das nächste Punktspiel findet am 27.10.2018 um 18:00 Uhr in Mühlacker statt.

(Kevin With)

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren