Letzte Aktualisierung  

  • Montag 10. Februar 2020.
   

Anmeldung  

   
   

 

Durchwachsene Ergebnisse in KW 39

 

Licht und Schatten gab es für die TT-Cracks des TTC 73 Oberderdingen in der vergangenen Woche 39. Siege der Damen und der Herren3, und dem Remis der Herren1, standen schmerzliche Niederlagen der Herren2, der Jugend1 und Jugend2 gegenüber.

 

Ergebnisse in der KW39:

 

Herren Landesklasse Gr.2 :                       TSG Steinheim2 – TTC1    8:8

Herren Bezirksklasse Gr.3 :                       TSV Asperg3 – TTC2 9:4

 Herren Bezirksklasse Gr.4 :                       TTC3 – TSV Ötisheim-Erlenbach1 9:2

 Damen Landesklasse Gr.2 :                       TTC1 – Spvgg Zaisersweiher1 8:4

 Jungen Kreisliga A West :                           TTC1 – TV Grossvillars 1 2:6

 Jungen Kreisliga B West :                           SV Iptingen2 – TTC2 6:4

  

Bericht der Herren1 :

 

Hart umkämpfter Punkt in Steinheim!

 

TSG Steinheim II - Herren 1 8:8

 

Am 2. Spieltag der Landesklasse Gruppe 2 musste die Erste in Steinheim zum zweiten Mal auswärts antreten. Die Steinheimer sollten sich an diesem Samstagabend als harte Nuss erweisen.

 

In den Eingangsdoppeln konnte sich nur das Einserdoppel Kraft/ Seidel gegen Raich/ Scheuermann mit 3:1 Sätzen durchsetzen, während Wirth/ Müller bei ihrer 1:3 Niederlage gegen Kreß/ Wildermuth etwas unglücklich agierten und das Dreierdoppel Link/ Eisenhauer beim 0:3 gegen Bechtle/ Volk nicht gerade seinen besten Tag erwischte.

 

Im Vorderen Paarkreuz kam es dann zur Punkteteilung: Mike Seidel musste sich zunächst im Entscheidungssatz der Steinheimer Nummer 1, Kreß, geschlagen geben. Anschließend erledigte Theresa Kraft ihre Aufgabe gegen Raich souverän mit 3:0.

 

Durch die beiden 1:3 Niederlagen von Jochen Link gegen Wildermuth und Kevin Wirth gegen Bechtle konnten sich die Steinheimer zwischenzeitlich mit 5:2 etwas absetzen.

 

Umso wichtiger waren anschließend die beiden 5-Satz-Siege im hinteren Paarkreuz wo sich zunächst Wolfgang Eisenhauer gegen Volk durchsetzen konnte und Oliver Müller im umkämpftesten Spiel des Abends gegen Scheuermann mit 13:11 im Entscheidungssatz die Oberhand behielt.

 

Im Spitzenspiel der beiden Einser ließ Theresa Kraft mit -3, -5, -5 Kreß keine Chance und Mike Seidel musste sich gegen Raich zum zweiten Mal an diesem Abend im fünften Satz geschlagen geben.

 

In der Mitte und in hinteren Paarkreuz kam man dann jeweils nicht über ein 1:1 hinaus (Jochen Link 3:2 gegen Bechlte, Oliver Müller 3:0 gegen Volk), weshalb man mit einem 7:8 Rückstand ins Schlussdoppel gehen musste. Dieses konnte das Spitzendoppel Kraft/ Seidel letztendlich klar mit 3:0 für sich entscheiden und den alles in allem verdienten Punkt für die Derdinger sichern.

 

Nach einem spielfreien kommenden Wochenende freut sich die Erste jetzt auf die beiden anstehenden Heimspiele gegen Kornwestheim und Asperg und damit auf den tollen Heim-Support in der Helmut-Niedermann-Halle.

 (Oliver Müller)

  

Bericht der Damen1 :

 

Damen - Zaisersweiher   8:4

  Die TTC-Damen kamen bei ihrem ersten Saisonspiel auch gleich zum ersten Sieg! Beim Aufeinandertreffen zweier Generationen behielten letztlich die Gastgeberinnen mit einem Durchschnittsalter von rund 22 Jahren die Oberhand. Ausschlaggebend für den TTC-Erfolg war zum einen, dass bei den Gästen mit C. von Loe die Nr. 1 fehlte, zum anderen legten Laura Link/Joelle Schreiber und Anna-Lena Raber/Lilli Otremba bereits mit ihren gewonnenen Doppeln den Grundstein für den Gesamtsieg. Während Joëlle bei ihrem ersten Einsatz als Stammspielerin noch ohne Einzelsieg blieb, konnte Laura die von ihr erwarteten drei Zähler beisteuern. Allerdings offenbarte auch sie zumindest phasenweise einige Schwächen, insbesondere im Spitzeneinzel gegen K. Pfister, gegen welche sie zunächst mit 1:2 Sätzen ins Hintertreffen geriet und im Entscheidungssatz gar mit 1:6 zurück lag, ehe sie diesen doch noch eindrucksvoll mit einem +7-Lauf zu ihren Gunsten entscheiden konnte. Technisch und kämpferisch stark präsentierte sich im zweiten Paarkreuz Anna-Lena, die mit zwei Siegen bei einer Niederlage ebenfalls maßgeblichen Anteil am TTC-Sieg hatte. Mit einer ausgeglichenen 1:1-Bilanz beendete Lilli diesen ersten Spieltag bei den Damen, auf die im weiteren Verlauf der Saison aber sicherlich noch schwierigere Aufgaben zukommen.

 (Werner Link)

  

Bericht der Herren2 :

 

Asperg3  – Herren2  9:4

Einen gebrauchten Abend erwischten die Herren2 in Asperg, obwohl man eigentlich als klarer Favorit in dieses Match ging.

 In den Doppeln ging es eigentlich noch ganz gut los, 2 Doppel von Schmalzried/Hohlbein und Rieger/Bauer konnten gewonnen werden.

 In den Einzeln klebte zunächst vorne sowohl Schmalzried also auch Hohlbein das Pech mit zwei 5-Satzniederlagen am Schläger. In der Mitte gab es wenigstens durch Frank den 1.Einzelerfolg. Als dann hinten auch nochmals die Punkte geteilt wurden, Bauer gewann hier sein Einzel, war beim 5:4-Zwischenstand nach dem 1.Durchgang eigentlich noch alles offen. Doch 4 Niederlagen in Folge, drei davon in 5-Sätzen brachen uns das Genick und die deprimierende 4:9-Niederlage war perfekt. Bei allem Pech von 6 verlorenen 5-Satzspielen, bei nur einem gewonnen, war doch eigentlich bei Normalform aller Akteure mehr drin.

 Mund abwischen, kommende Woche geht’s mit zwei Heimspielen gleich weiter, und das hoffentlich erfolgreicher.

  (Peter Schreiber)

  

Bericht der Herren3 :

 

Herren3 – Ötisheim1   9:2

 Einen ganz harten Fight erwartete man im TTC-Lager gegen die Gäste aus Ötisheim, die in der letzten Saison nur einen Tabellenplatz hinter uns landeten. In den Doppeln legten wir gleich los wie die Feuerwehr, alle 3 Doppel konnten gewonnen werden. Dem Doppel2 mit Schreiber/Lange gelang dabei das Kunststück, gegen das Gäste-Sptzendoppel einen 0:2-Satzrückstand noch umzubiegen. Die Gäste waren durch diesen Paukenschlag derart geschockt, dass die nächsten 4 Einzel vorne und in der Mitte auch an den TTC gingen. Vorne schlug der bestens aufgelegte Lange den Gästespitzenspieler Hornung ebenso, wie unsere Nr.1 Müller seinen Gegner Boger. In der Mitte lieferte sich Kapitän mit seinem jungen Gegner ein enges erfolgreiches 5-Satz-Match, Bauer war gegen Heugel in 4 Sätzen siegreich. Beim zwischenzeitlichen 7:0-Zwischenstand glaubten wir beim Blick auf die Anzeigetafel unseren Augen nicht zu trauen. Hinten genehmigten sich Bechtold und Heimberger eine kleine Schwächephase, vorallem die Niederlage von Bechtold gegen Müller war nach einer 2:0-Satzführung eigentlich unnötig. Nach dem 1.Durchgang waren wir beim 7:2 aber immer noch komfortabel in Führung. Unser überragendes 1.Paarkreuz mit Müller und Lange machten mit ihren jeweiligen zweiten Einzelsiegen gegen Hornung und Boger den 9:2-Kantersieg perfekt.

 Man muss zugeben, bei uns lief einfach alles zusammen, das Ergebnis fiel angesichts der heftigen Gegenwehr der Gäste etwas zu hoch aus.

 

 Es spielten :

 Michael Müller (2), Stefan Lange (2), Peter Schreiber (1), Marko Bauer (1), Stefan Heimberger, Gunter Bechtold, Müller/Bechtold (1), Schreiber/Lange (1) und Bauer/Heimberger (1).

  (Peter Schreiber)

 

Bericht der Jungen1 :

 

Jungen 1 - TV Großvillars   2:6

 

Keine wirkliche Siegchance hatte die erste Jungenmannschaft im Lokalderby gegen den TV Großvillars, denn zum einen zählt dieser zu den Top-Anwärtern auf den Titeln und zum anderen konnte man kurzfristig nur zu dritt antreten. Deshalb musste man das Einserdoppel herschenken und hoffte dann auf einen Punkt von Tom Stäble und Luca Dietz gegen das schwächere Großvillarser Zweierdoppel - das gelang mit 3:1 erfreulicherweise dann auch! Anschließend erwiesen die Großvillarser sich aber als deutlich stärker und gaben keinen Satz mehr ab - abgesehen vom Spiel gegen Noah Sucic, der mit einem tollen 3:1-Erfolg sogar noch einen Punkt beisteuern konnte.

 

(J. Link)
 

Bericht der Jungen2 :

 

SV Iptingen 2 - Jungen 2   6:4

 

Bereits am Donnerstag trat die zweite Jugendmannschaft in Iptingen an. Das Doppel Ueltzhöffer/ Kern musste sich mit deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Das Doppel Meyer/Lehmann sorgte für den Ausgleich. Im vorderen Paarkreuz unterlag Zoe Ueltzhöffer chancenlos 0:3. Am Nebentisch deklassierte Robert Meyer seinen Gegner mit 3:0. Sven Lehmann unterlag 1:3. Yannis Kern unterlag im ersten Satz seines Einzels sehr hoch, im zweiten nur noch knapp. Danach kontrollierte er drei Sätze lang Ball und Gegner und sicherte einen kaum für möglich gehaltenen Punkt mit einer klasse Leistungssteigerung! Dramatisch ging es in Robert Meyers zweiten Einzel zu. Zahlreiche Netz- und Kantenbälle ließen starke Zweifel am Verdienst des 3:0-Sieges des Gegners. Auch Zoe Ueltzhöffer konnte im zweiten Einzel trotz guter Leistung eine Niederlage nicht verhindern. Schließlich musste das hintere Paarkreuz entscheiden. Hier konnte Yannis Kern gegen einen spielstärkeren Gegner mit viel Ruhe und Taktik 3:1 gewinnen. Im letzten Einzel verlor Sven Lehmann knapp mit 1:3. Mit der daraus resultierenden 4:6-Niederlage wurde eine insgesamt starke Leistung des jungen Teams nicht belohnt.

 

(A. Haas)

 

 

Spiele in der kommenden Woche KW40 :

Di 1.10. 18:20 Uhr :        Jungen2 – Mühlacker1

Fr. 4.10. 19:30 Uhr :        Herren2 - Kleinglattbach2

 Sa. 5.10.18:30 Uhr :        Steinheim2 –Damen1

 Sa. 5.10.19:30 Uhr :        Herren2 – Ditzingen2

 So. 6.10. 9:00 Uhr :         Freudental2 – Herren4

 

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren