Letzte Aktualisierung  

  • Montag 10. Februar 2020.
   

Anmeldung  

   
   

 

Damen und Senioren2 retten TTC-Ehre in KW43

 Niederlagen mussten die Herren1 in Ditzingen und die Herren3 in Grossvillars einstecken, nur die Damen1 retteten die Vereinsbilanz mit einem knappen Sieg in Marbach, Senioren2 gegen Pleidelsheim2 im Schnelldurchgang.

 Herren Landesklasse Gr.2 :                       Ditzingen1 - Herren1 9:7

 

Damen Landesklasse Gr.2 :                       Marbach-Rielingshausen1 - Damen1 5:8

 

Herren Bezirksklasse Gr.4 :                       Grossvillars1 – Herren3 9:1

 

Senioren S40 KL Gr.1 :                                Senioren2 – Pleidelsheim2 6:0

 

 Bericht der Herren1 :

 

Ditzingen1 - Herren1 9:7

 Ein hartumkämpftes Spiel, welches die Aufstiegsambitionen nach diesem Ergebnis deutlich verringerten, geht auf das Konto des Tabellenführers der Landesklasse Gruppe 2, TSF Ditzingen.

 Eine bittere Niederlage, mit einigen Unglücksbällen, die die Spieler verkraften mussten, neun Spiele die im fünften Satz achtmal zu Gunsten des Gegners ausgingen, wurden den TTC ́ler am vergangenen Samstag, nach mehr als vier Stunden zum Verhängnis.

 Von Beginn an wurde eine taktische Doppelaufstellung bevorzugt, da Wolfgang Eisenhauer nicht zur Verfügung stand, Kevin Wirth noch nicht schmerzfrei (Rücken) aufspielen konnte und der Debütant, Lukas Hohlbein die Herren 1 unterstützte.

 Somit ergaben sich neue Doppelpaarungen, um im späteren Spielverlauf ein mögliches Schlussdoppel für einen Sieg zu nutzen oder ein Unentschieden zu sichern.

 Lediglich konnte das Einser Doppel Kraft/Seidel (gg. Stilling/J.Wächter) ihren Pflichtsieg einfahren. Wirth/Hohlbein (gg. S.Wächter/Adelmann) spielten in ihrer „kleinen Außenseiterrolle“ locker auf und konnte an einem möglichen Doppelsieg schnuppern, mussten aber schlussendlich ein 2:3 akzeptieren. Kurz sah es so aus, als ginge die taktische Überlegung der TTC ́ler auf, da das Doppel Link/Müller (gg Isik/Campbell) sich eine schnelle 2:0 Führung und einen Vorsprung von 9:6 erspielten. Leider  mussten auch Link/Müller  ihren Gegnern zum 3:2 Sieg gratulieren.

 Nach einem Spielstand von 1:2 musste das vordere Paarkreuz nachlegen. Gegen Ditzingens starke Nummer 1 (S.Wächter) musste sich Mike Seidel nach 0:2 und 1:7 vorzeitig aufgrund einer kleinen „Verletzung“ geschlagen geben. Am Nebentisch verkürzte Theresa Kraft (gg. Stilling) die Führung der Ditzinger, mit einem 3:1 Sieg.

 Im mittleren Paarkreuz wurde die mentale Stärke von Wirth und Link, auf die Probe gestellt. Zu Beginn konnte Jochen Link mit seinem variablen Spiel überzeugen, dies brachte ihm eine 2:0 Führung. Jedoch kam sein Gegner (Campbell) immer besser ins Spiel und behielt am Ende die nötigen Nerven. Eine weitere bittere 2:3Niederlage musste Kevin Wirth, der aufgrund seiner Beeinträchtigung (Rücken) nicht zu seinem altbekannten Spielfluss fand, gegen Ditzingens Nummer 4 (J.Wächter) einstecken.

  An diesem Abend rettete das hintere Paarkreuz die komplette Mannschaft vor einem „Desaster“. OliverMüller konnte seine Siegesserie mit einem 3:1 Sieg (gg. Adelmann) fortführen und brachte den 3.Punkt für die Mannschaft. Ein toll aufspielender Lukas Hohlbein bereicherte die Herren 1 mit seinem 3:0 Sieg (gg. Isik) und überrollte seinen Gegner mit seiner krachenden  Vorhand. Mit diesem Spielstand, 4:5, wurden die Karten wieder neu gemischt und ein harter Kampf beider Mannschaften stand noch bevor.

 Überraschenderweise konnte dann vorne Theresa Kraft nicht gegen Ditzingens Nummer 1 (S.Wächter) überzeugen und musste nach einer durchwachsenen Leistung ein 2:3 hinnehmen.

 Nach dieser nicht eingeplanten Niederlage waren die Herren 1 mit zwei Punkten im Verzug. Mike Seidel (gg. Stilling) konnte zu seinem zweiten Einzel antreten und steuerte mit seinem 3:0 Sieg der Mannschaft einen Punkt bei.

 Zum zweiten Male war das mittleren Paarkreuz, bei einem Spielstand von 5:6, an der Reihe und wurde wiederum nicht vom Glück übersät. Trotz kämpferischen Leistungen wurden Wirth und Link an diesem Abend nicht belohnt, somit mussten beide eine nochmalige 2:3 Niederlage verkraften.

 Der TSF Ditzingen führte mit 8:5 und hatte nun bereits einen Punkt sicher.

 Was wäre der TTC Oberderdingen an diesem Abend ohne sein hinteres Paarkreuz mit Oliver Müller und Lukas Hohlbein gewesen ?

 Beide erwiesen sich wiederum als besonders stark und lieferten grandiose Spiele, unter Berücksichtigung des aktuellen Spielstandes.

 Unsere Nummer 5, Oliver Müller, machte es noch einmal spannend, brach an diesem Abend den Fünfsatz-Fluch und erfreute sich über den 3:2 Sieg (gg. Isik).  Nebenan spielte Lukas Hohlbein (gg. Adelmann) im Eiltempo und belohnte sich wieder einmal mit einem klaren 3:0 Sieg. 

 Dank dieser Aufholjagd hatten die Herren 1 noch die Möglichkeit, diesen Abend mit einem Unentschieden zu beenden.

 Das Schlussdoppel Kraft/Seidel (gg. S.Wächter/Adelmann) konnte das Spiel nach einer 7:0 und 10:6 Führung im 5. Satz nicht nach Hause bringen.

 Endergebnis 7:9 verloren.

 Diese knappe Niederlage wird die Mannschaft verarbeiten müssen.

 Am kommenden So. 03.11.19 wird sie mit vollem Elan das nächste Heimspiel gegen den TTC Bietigheim-Bissingen um 14 Uhr in der Helmut-Niedermann-Halle bestreiten.

Auf Sie warten schöne und spannende Spiele.

 Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 (Theresa Kraft)

  

Bericht der Damen1:

 

Marbach-Rielingshausen1 – Damen1  5:8

 Die TTC-Damen mussten am vergangenen Samstag zu ihrer längsten Auswärtsfahrt in dieser Saison aufbrechen, um in der Schillerstadt nach Möglichkeit beide Zähler im Abstiegskampf zu ergattern. Dem zählbaren Ergebnis nach verliefen die beiden Doppel zunächst ausgeglichen, mit allerdings deutlichen Punktvorteilen für die Derdingerinnen. Denn während das eingespielte Duo mit Laura Link und Andrea Stäble seine Aufgabe problemlos mit 3:0 beendete, mussten sich Joëlle Schreiber und Anna-Lena Raber gegen das stärkere Zweierdoppel erst nach fünf Sätzen geschlagen geben.

 Zwar konnten die Marbacherinnen durch ihre Nr. 1 offiziell die kurzfristige 2:1-Führung herausspielen, im weiteren Spielverlauf schienen dann aber unsere Mädels durch sechs Spielgewinne in Folge (Laura und Anna-Lena je 2, Joëlle und Andrea je 1)  und einer 7:2-Führung einem schnellen und sicheren Sieg entgegenzusteuern.

 Doch plötzlich begann das TTC-Quartett zu schwächeln.

 Zunächst handelten sich Andrea und Laura gegen ihre vermeintlich deutlich schwächeren Gegnerinnen zwei Niederlagen ein, bevor auch Anna-Lena trotz einer ansehnlichen Leistung gegen die Marbacher Spitzenspielerin unterlag.

 Glücklicherweise konnte sich Andrea bei der nun nur noch kanppen 7:5-Führung im vorletzten Einzel gegenüber ihrem vorangegangenen Match deutlich steigern und so dem TTC den so wichtigen 8:5-Sieg und doppelten Punktgewinn sichern.

 (Werner Link)

  

Bericht der Herren3 :

 

Grossvillars – Herren3 9:1

 Unter ganz schlechtem Vorzeichen stand für die Herren3 der Auswärtsgang zum hochmotivierten Lokalrivalen nach Grossvillars. Da wir krankheitsbedingt auf unser komplettes 1.Paarkreuz mit Michael Müller und Stefan Lange verzichten mussten, standen die Zeichen schon vor dem Spielbeginn sehr schlecht.

 Deshalb war es nicht verwunderlich, dass überhaupt nix zusammen lief. Einzig erwähnenswert ist die Leistung von Stefan Heimberger in der Mitte, der wenigstens den Ehrenpunkt einfuhr und damit die Höchststrafe verhinderte, und der Auftritt von Laura Link, die klasse loslegte, bei 2:1-Satzführung und 10:8 im 4.Satz gegen den starken Gäckle aber einen Kolben zuviel einstecken musste, um dann doch noch im 5.Satz zu verlieren. Trotzdem eine tolle Leistung von Laura. Über die Leistung der anderen Spieler verlieren wir lieber kein Wort.

 (Peter Schreiber)

  

Bericht der Senioren2 :

 

Senioren2 – Pleidelsheim2 6:0

 Im Schnelldurchlauf besiegten die Senioren2 in ihrem 2.Saisonspieler auch die Gäste aus Pleidelsheim. Nach einem kllaren Doppelsieg von Friedrich/Treffingen mussten sich Schreiber/Pala im 5.Satz etwas mehr strecken. Vorne machten dann Friedrich und Pala den 4:0-Vorsprung komplett, ehe dann hinten Treffinger und Bechtold den 6:0-Endstand komplett machten. Die sympathischen Gästen aus Pleidelsheim mussten nach knapp einer Stunde Spielzeit wieder den Nachhauseweg antreten.

 (Peter Schreiber)

  

 Spiele in der kommenden Woche KW44 :

 Do. 31.10. 20:00 Uhr:    Iptingen1 – Senioren2

 Sa.  02.11. 19:30 Uhr:    Herren2 – Gerlingen3

 So. 03.11. 14:00 Uhr:     Herren1 – Bietigheim-Bissingen4

 

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau:

 Absolutes Highlight der kommenden Woche wird der nächste Auftritt unserer Herren1 in der Landesklasse Gr.2 gegen die Gäste aus Bietigheim-Bissingen sein. Nur der Sieger dieses Duells wird sich im weiteren Saisonverlauf noch Ambitionen um vordere Tabellenplätze ausrechnen können. Enge, spannende und hochklassige Spiele sind garantiert. Die Bitte geht an alle Mitglieder und Fans unserer Mannschaft, sowie an alle an gutem Tischtennissport Interessierten, unsere Mädels und Jungs in diesem richtungsweisenden Spiel zu unterstützen.

Wir erwarten eine volle Hütte !

 Spielbeginn ist So. 3.11. 14Uhr in der Helmuth Niedermann Halle.

Eintritt ist frei !

 

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren