Letzte Aktualisierung  

  • Montag 10. Februar 2020.
   

Anmeldung  

   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren1 und Damen mit Siegen in der vergangenen Woche48

Die Herren1 besiegen den Tabellenletzten Markgöningen2 in der Landesklasse mit 9:3, die Damen feiern in der Landesklasse einen wichtigen 9:4-Heimsieg gegen Hofen, die Herren2 geben gegen Hirschlanden einen unnötigen Punkt ab, Heren3 mit weiterer Niederlage mit 5:9 in Zaisersweiher, Herren4 mit guter Leistung aber ohne Punkte, Jugen1 und 2 siegreich.

Herren Landesklasse Gr.2 :        HERREN1 - Markgöningen2 9:3
Damen Landesklasse Gr.2 :        DAMEN1 - Hofen1  8:4
Herren Bezirksklasse Gr.3:          HERREN2 - Hirschlanden1 8:8 
Herren Bezirksklasse Gr.4:          Zaisersweiher1 - HERREN3 9:5
Herren Kreisliga C Gr.3 :             HERREN4 - Kleinglattbach3 7:9
Jungen Kreisklasse A West :      JUNGEN1 - Kleinglattbach2 6:0
Jungen Kreisklasse B West :      Enzweihingen1 - JUNGEN2 4:6

Bericht der Herren1 :

Herren1 - Markgröningen2 9:3

Zum vorletzten Heimspiel der Vorrunde empfingen die Herren 1 den Tabellenletzten und wurden ihrer Favoritenstellung mit einem ungefährdeten 9:3 gerecht. Unsere Spitzenfrau Theresa Kraft hatte mit Rothacker mehr zu kämpfen als ihr lieb war und auch Mike Seidel konnte sich in einem packenden Spiel gegen den mit allen Wassern gewaschenen Haudegen  letztlich durchsetzen. Damit sind die Glanzpunkte eines über weite Strecken nicht besonders hochklassigen Verbandsspiels auch schon erzählt. Vorderes und mittleres Paarkreuz sowie Doppel 1 (mit Ersatzmann Lukas Hohlbein für den familiär verhinderten Kapitano Oliver Müller) und Doppel 2 sorgten für die Punkte; das hintere Paarkreuz mit Ersatzmann Hohlbein und insbesondere Mannschaftsoldie Eisenhauer war auch dabei, allerdings ohne an ihr Leistungsvermögen anzuknüpfen.

 Zum Vorrundenabschluss am nächsten Sonntag  ist die erste Vertretung von Markgröningen in Oberderdingen zu Gast. Der Gastgeber wird dann aber deutlich mehr zeigen müssen, um die Heimbilanz der Vorrunde mit (bislang) makelloser weißer Weste zu krönen.
(Wolfgang Eisenhauer)

Bericht der Damen1 :

Damen1 - Hofen1 8:4

Im letzten Spiel der Vorrunde mussten die Damen gegen den Tabellenletzten Hofen antreten. Schon nach den Doppeln stand fest, dass es nicht so einfach war wie man sich das vorgestellt hatte. Laura Link und Joelle  Schreiber konnten sich in einem spannenden Spiel  im 5 Satz durchsetzen. Andrea Stäble und Claudia Gäckle mussten sich im 4.Satz geschlagen geben. Auch im Einzel hatte Laura gegen die stark aufspielende Schäuffele im 5.Satz das Nachsehen. Joelle glich dann zum 2:2 aus. Gäckle und Stäble konnten dann beide im  5.Satz ihr Spiel gewinnen. Laura erspielte das 5:2. Joelle musste dann gegen die beste Spielerin des abends ihr Spiel abgeben. 2 Siege in Folge durch Stäble und Gäckle sicherten uns schon mal ein Unentschieden, bevor Laura in ihrem letzten Spiel den Sieg sicherte. Dadurch konnten die Damen nach der Vorrunde einen 4.Platz in der Tabelle erreichen.
(Andrea Stäble)

Bericht der Herren2: (liegt leider noch nicht vor)

Bericht der Herren3:

Zaisersweiher1 - Herren3 9:5

Mit einem Eklat begann das Spiel der Herren3 beim Nachbarn in Zaisersweiher. Da Kapitän Peter Schreiber 7 Minuten zu spät in der Halle eintraf,schrieben die Gastgeber, in den vergangenen Jahren eigentlich ein immer angenehmer, sympathischer und sportlich fairer Gegner, unser Doppel1 als kampflos verloren. 
In meiner 45-jährigen Tischtennislaufbahn habe ich solch ein Verhalten, wenn auch formell regelkonform, noch nie erlebt. Normalerweise wird dem Gegner bei Zuspätkommen eine Frist eingeräumt oder aber man holt das Spiel nach dem Eintreffen etwas später nach. Aber von diesem sportlichen Verhalten scheinen die Gastgeber leider noch nie was gehört zu haben. Wie man sich doch täuschen kann. Enttäuschend.
Geschockt vom 0:3 nach den Doppeln wurden wir in den Einzeln erst spät warm. Stephan Lange gelangen vorne zwei blitzsaubere Siege, Kapitän Schreiber war ob der Vorgänge völlig perplex und von der Rolle, in der Mitte konnten Heimberger und Bechtold gegen Hug gewinnen, hinten war Lutz gegen Schmid einmal erfolgreich.

Man lernt nie aus, auch wenn man glaubt schon alles erlebt zu haben.
"Glückwunsch" an die Gastgeber aus Zaisersweiher, die bestimmt unheimlich stolz auf ihre Leistung sind. Die Chance zur Revanche gibts in der Rückrunde und in der Zukunft.

(Peter Schreiber)


Bericht der Herren4:

Herren4 - Kleinglattbach3 7:9

Am Sonntag Vormittag traf die vierte Herrenmannschaft im Heimspiel auf den Tabellenzweiten aus Kleinglattbach. Ein Blick auf die Tabelle genügt, um eine klare Heimniederlage vorherzusagen. Doch für die Gäste sollte es alles andere als ein Spaziergang werden! In den Eingangsdoppeln erspielten sich Jonas Lutz und Michael Ehmann in gewohnter Stärke den ersten Punkt, während Karl Pfeiffer und Andrea Stäble dem gegnerischen Doppel unterlagen. Philipp Legler/Andreas Haas mussten sich hauchdünn im fünften Satz geschlagen geben. Im ersten Einzeldurchgang gelang Jonas Lutz in der Verlängerung des fünften Satzes der zweite Punkt, während Karl Pfeiffer in drei Sätzen unterlag. Im mittleren Paarkreuz hatte Andrea Stäble bei ihrer Dreisatzniederlage keine Chance. Philipp Legler konnte aber wiederum einen klaren Sieg landen und den zweiten Punkt im hinteren Paarkreuz konnte Andreas Haas in ungewohnt sicheren Spielweise für sich verbuchen. Damit lag die Mannschaft nach dem ersten Durchgang unerwartet mit 5:4 in Führung.  Danach aber konnten Jonas Lutz, Karl Pfeiffer und Michael Ehmann in teils hochspannenden Spielen nichts Zählbares mehr erspielen. Dafür aber sorgte Andrea Stäble mit einer Glanzleistung beim Sieg in vier Sätzen. Im hinteren Paarkreuz konnte Philipp Legler mit seinem zweiten Tagessieg den Einsatz des Schlussdoppels ermöglichen, das nur durch einen Sieg ein Unentschieden retten konnte, weil Andreas Haas nach großem Einsatz knapp verlor. Jonas Lutz und Michael Ehmann scheiterten aber im fünften Satz eines hochklassigen Spiels sehr knapp und verpassten damit eine große Überraschung. In einem durchweg sehr spannenden und sehenswerten Spiel gab es zwar eine Niederlage, aber mit dieser Leistung dürfte am kommenden Wochenende gegen den Tabellenletzten ein Sieg möglich sein.

(Andreas Haas)


Bericht der Jungen1:

Jungen 1 – TSV Kleinglattbach 2 6:0 (kampflos) 

Da der TSV Kleinglattbach kurzfristig keine Mannschaft stellen konnte und auch eine Verlegung zu diesem Rundenzeitpunkt nicht mehr möglich war, ging das Spiel mit 6:0 kampflos an die Derdinger. 
(Jochen Link)

Bericht der Jungen2:

TSV Enzweihingen – Jungen 2 4:6 

In Enzweihingen konnte sich die zweite Jungenmannschaft einen knappen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht sichern, der sehr durch die Tatsache begünstigt wurde, dass die Hausherren nur zu dritt antraten. Zu Beginn schafften es Robert Meyer und Sven Lehmann, einen 0:2-Rückstand zu drehen und so dem kampflos gewonnenen Zweierdoppel einen weiteren Siegpunkt hinzuzufügen. Auch Zoe Ueltzhöffer konnte dann gegen A. Fichtinger sensationell einen 0:2-Rückstand drehen, wohingegen die beiden folgenden Einzel mit jeweils 3:0 an Enzweihingen gingen. Dank des kampflos gewonnenen Einzels ging man dennoch mit einer 4:2-Führung in die zweite Einzelrunde. Hier konnte Robert sein Spiel mit wenig Mühe gewinnen, wohingegen Zoe sich nach 0:2-Rückstand wieder in den fünften Satz kämpfte (mit einem 19:17-Erfolg im dritten Satz!), dieses Mal jedoch ihrem Gegner gratulieren musste. Auch Yannis Kern konnte gegen die Nummer 3 der Gäste nichts ausrichten, dank des kampflos gewonnenen letzten Einzels war der Mannschaftssieg aber sowieso bereits perfekt.
(Jochen Link)

Spiele in der kommenden Woche KW49 :

Fr. 6.12. 19:00 Uhr:     Aurich1 - Jungen1
Sa. 7.12. 13:30 Uhr:    Jungen2 - Ötisheim1
Sa. 7.12. 17:00 Uhr:    Schwieberdingen1 - Herren2
So. 8.12.  09:30 Uhr:    Herren4 – Zaisersweiher3
So. 8.12. 09:30 Uhr:    Enzberg1 - Herren3
So. 8.12.  14:00 Uhr:    Herren1 – Markgröningen1
Mo 9.12. 18:45 Uhr:     Herren3 -Möglingen1 (Pokal)

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau :


Am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr folgt der nächste Heimauftritt unserer Mannen um Spitzenkönnerin Theresa Kraft. Die Herren1 erwarten in der Landesklasse zum Spitzenduell den derzeitigen Tabellenzweiten aus Markgröningen1. Mit einem Sieg im letzten Vorrundenspiel könnten unsere Jungs und Mädels den Gegner in der Tabelle überholen.
Alle Tischtennisinteressierten und Freunde des TTC sind aufgerufen, das Team noch einmal zu unterstützen. Spannende und hochklassige Spiele sind im Angesicht der namhaften Gegner garantiert. Der Eintritt in die Helmut-Niedermann-Halle ist frei ! 

 

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren