Letzte Aktualisierung  

  • Montag 10. Februar 2020.
   

Anmeldung  

   
   

 

Traum-Wochenende für alle TTC-Teams

 

Aussnahmslos Punktgewinne heimsten die TTC-Teams am letzten Wochenende ein. Neben dem erwarteten Sieg der Herren1 beim Schlusslicht in Markgröningen2, überraschte der Auswärtssieg der Damen1 beim Derby in Zaisersweiher1. Sensationell ist der 9:6-Erfolg der Herren2 gegen den nun nicht mehr verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Korntal3. Endlich mal nicht mit leeren Händen standen die Herren3 nach dem Remis gegen Enzberg da. Die Jungen1 setzten ihre Siegesserie mit einem Sieg in Kleinglattbach2 fort. Das Spiel der Herren4 in Illingen musste kurzfristig verlegt werden.

 

Jungen Kreisliga A West :           Kleinglattbach2 – Jungen1 3:6

 

Damen Landesklasse Gr.2 :        Zaisersweiher – Damen1 6:8

 

Herren Kreisliga C Gr.3 :              Illingen1 – Herren4 verlegt

 

Herren Bezirksklasse Gr.3 :        Herren2 – Korntal3 9:6

 

Herren Bezirksklasse Gr.4 :        Herren3 – Enzberg1 8:8

 

Herren Landesklasse Gr.2 :        Markgröningen2 – Herren1 4:9

 

 

Bericht der Herren1 :

 

TV Markgröningen II - Herren 1 4:9

 

Gelungener Rückrundenstart !

 

Zum Auftakt der Rückrunde musste die Erste am Sonntagmorgen bei der zweiten Mannschaft von Markgröningen antreten. Beim neuformierten Tabellenschlusslicht und unter schwierigen Bedingungen stand letztendlich der erwartete Sieg zu Buche. In den Eingangsdoppeln musste sich nur das Dreierdoppel Eisenhauer/Schmalzried gegen Rothacker/ Migl im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben während Seidel/Müller und Kraft/ Wirth ihre Aufgaben souverän erledigten. Anschließend gaben sich das vordere und mittlere Paarkreuz mit den Siegen von Mike (3:0 gegen Puleo), Theresa (3:1 gegen Immler), Oliver (3:0 gegen Weinert) und Kevin (3:1 gegen Rothacker) keine Blöße und sorgen für eine komfortable 6:1-Führung. Durch die beiden Siege im hinteren Paarkreuz kamen die Gastgeber nochmal ran, doch im zweiten Durchgang konnte nur noch Immler gegen Mike punkten, während Theresa gegen Puleo und die starke Mitte mit Kevin und Oliver endgültig den Deckel drauf machten. Nächsten Samstag geht es wieder nach Markgröningen. Dann erwartet den TTC gegen die erste Garnitur der Markgröninger ein deutlich schwereres Spiel. Die Erste freut sich über jede Unterstützung!

 

(Oliver Müller)

 

 

Bericht der Damen1 :

 

Zaisersweiher1 – Damen1   6:8

 

Unerwarteter Auswärtssieg dank Lilly Otremba !

 

In einem bis zum Schluss packenden Match sicherten sich die TTC-Damen letztendlich etwas unerwartet beide Zähler. Rund zwei Stunden lang wogte die Partie hin und her - ohne einen erkennbaren Vorteil für eines der beiden Teams. Laura Link und Andrea Stäble dominierten im Duell der Einserdoppel mit einem 0:3, während im Parallelspiel Joëlle Schreiber und Lilly Otremba in fünf Sätzen unterlagen. Laura mit dem Ausgleich zum 2:2 und Lilly mit ihrem Sieg zum 3:3 Zwischenstand hielten den TTC im Spiel, das zu kippen schien, nachdem Joëlle gegen M. Westermann bereits abgegeben hatte und Laura gegen K. Pfister zwischenzeitlich mit 1:2 Sätzen ins Hintertreffen geraten war, die Partie aber noch mit einem +10 und einem +9 zum 4:4 drehen konnte. Und auch die nächsten beiden Einzel brachten noch keine Vorentscheidung, denn Lilly unterlag ebenso deutlich in drei Sätzen, wie Andrea mit 0:3 gegen C. Mertens die Oberhand behielt. Den klarsten Sieg des Abends landete allerdings Laura im nächsten Einzel gegen eine überforderte K. Renner zum 5:6. Während die Akteurinnen und Fans im nächsten Einzel mit den erneuten Ausgleich rechneten, wuchs plötzlich eine Spielerin über sich hinaus: Trotz eines scheinbar uneinholbaren 2:0-Satzrückstands gelang es Lilly mit durchweg tollen Angriffsaktionen, die Nr. 1 der Gastgeberinnen, die immerhin rund 140 TTR-Punkte mehr auf ihrem Konto hat, noch mit 2:3 niederzuringen. Zumindest der angepeilte Punktgewinn war damit schon einmal unter Dach und Fach, woran auch die anschließende glatte Dreisatzniederlage von Andrea nichts änderte. Der doppelte Punktgewinn schien nun eigentlich reine Formsache, spätestens als Joëlle im abschließenden Einzel ihrer Kontrahentin C. Mertens mit 1 und 5 in den ersten beiden Sätzen eine regelrechte Abfuhr erteilt hatte. Dann allerdings der unerwartete Einbruch mit einem -7 in Satz Nummer drei. Ein hart umkämpfter vierter Satz brachte dennoch den erhofften Sieg mit einem knappen +10 für Joëlle. - Durch diesen 6:8-Auswärtserfolg verbesserten unsere Damen ihr Punktekonto auf nunmehr 10:8 und sollten jetzt mit dem Abstieg eigentlich nichts mehr zu tun haben.

 

(Werner Link)

 

 

Bericht der Herren2 :

 

Herren2 – Korntal3   9:6

 

 (Bericht lag bei Redaktionsschluss nicht vor !)

 

 

 

Bericht der Herren3 :

 

Herren3 – Enzberg1 8:8

 

Furiose Aufholjagd wurde belohnt !

 

Am frühen Sonntag morgen mussten die Herren3 zuhause gegen den Tabellennachbarn aus Enzberg antreten. Da wir erstmalig nach 6 Monaten Verletzungspause wieder unseren Spitzenkönner Michael Müller einsetzen konnten, haben wir uns viel vorgenommen. Allerdings lief es in der Halbzeit des Spiels überhaupt nicht rund. Nur ein Doppel von Lange/Schreiber gegen Richter/Matthäus konnte geholt werden. Vorne gingen dann auch beide Einzel verloren. Lange war zu früher Morgenstunde gegen Richter noch garnicht präsent, Bauer lieferte Gabert einen sehenswerten aber erfolglosen Kampf. Der ersten Einzelpunkt dann in der Mitte durch unseren Rückkehrer Müller in 4 Sätzen gegen Matthäus. Leider musste Kapitän Schreiber am Ende vor dem Angriffswirbel von Kummer kapitulieren. Nach der Punkteteilung hinten, Heimberger schlug Kolb, Bechtolf unterlag Schaible, sah es zur Halbzeit beim 3:6-Rückstand nicht gerade gut aus. Vorallem als dann vorne wieder beide Einzel abgegeben wurden. Lange hatte gegen Gabert keine Chance, Bauer fand gegen die Rückhand von Richter keine Mittel. Beim Zwischenstand von 3:8 war die Niederlage eigentlich nur noch eine Frage der Zeit. Doch manchmal kommt es anders als man denkt. Im Angesicht der Niederlage drehten wir urplötzlich auf. Müller gewann den 5-Satz-Krimi gegen Kummer, Schreiber besiegte Matthäus sicher in 3 Sätzen. Nur noch 5:8 ! Danach verkürzte Heimberger hinten gegen Schaible sicher auf 6:8 und Bechtold liess sich gegen Schaible nun auch nicht lumpen. Nur noch 7:8 vor dem Schlussdoppel.

 

Hier mussten der in den Einzeln noch verschlafene Lange mit Kapitän Schreiber gegen die haushohen Favoriten Gabert und Kummer an den Tisch. Eigentlich rechnete niemand mit einem Erfolg. Doch wir begannen gut und gewannen die ersten beiden Sätze knapp. Dann allerdings schien es, dass das Spiel seinen erwarteten Verlauf nehmen würde. Die Sätze 3 und 4 gingen knapp an die Favoriten zum Satzausgleich. Der entscheidende 5.te Satz musste Klarheit über Remis oder Niederlage bringen. Es entwickelte sich ein dramatischer Krimi mit tollen Ballwechseln, bei dem wir am Ende über uns hinaus wuchsen und den Schlussatz mit +8 gewannen. Gross war unser Jubel im Angesicht des Zwischenstandes von 3:8.

 

Ich denke der Punktgewinn gibt Auftrieb für das nächste Heimspiel am kommenden Samstag gegen unsere „Freunde“ aus Zaisersweiher, gegen die wir die Chance haben, uns für die unsäglichen und unsportlichen Vorkommnisse im Hinspiel zu revanchieren und mit zwei Punkten den Abstand zum Nichtabstiegsplatz weiter zu verringern.

 

(Peter Schreiber)

 

 

 

Bericht der Herren4 :

 

Nachdem das Spiel vor einer Woche gegen den TSV Großglattbach wegen Krankheit und Verletzung verlegt werden musste, schlug das Schicksal vergangenes Wochenende erneut zu. Beim verlustpunktfreien Tabellenführer SV Illingen wird die Mannschaft am Donnerstag Abend antreten. Alles andere als eine klare Niederlage wäre eine Überraschung. Immerhin verbesserte sich der TTC Oberderdingen spielfrei um einen Platz in der Tabelle auf Rang 8, da der bisherige Achte nach einem 2:9-Debakel nun ein schlechteres Spieleverhältnis aufweist.

 

(Andreas Haas)

 

  

 

Bericht der Jungen1 :

 

Kleinglattbach2 – Jungen 1 3:6

 

Mit dem TSV Kleinglattbach 2 hatten die Jungen 1 es zwar mit dem Tabellenschlusslicht zu tun, allerdings trat Kleinglattbach mit seiner bislang lediglich zweimal eingesetzten Nummer 2 an, wohingegen beim TTC Noah Sucic verhindert war. So gestaltete sich das Spiel dann auch recht offen: Tom Stäble und Luca Dietz konnten gegen das Einserdoppel zwar ein klares 3:0 einfahren, leider mussten Moritz Kögel und Ersatzfrau Zoe Ueltzhöffer jedoch eine ebenso deutliche Niederlage einstecken. Auch im ersten Einzeldurchgang ging es hin und her: Im vorderen Paarkreuz konnte Luca in einem engen Spiel zwar die Nummer 1 des Gastgebers mit 3:1 niederringen, aber Tom musst in der Verlängerung des fünften Satzes seinem Gegner gratulieren. Auch im hinteren Paarkreuz konnte sich nur Zoe mit 3:1 durchsetzen. Im zweiten Einzeldurchgang machte es Tom dann zunächst wieder spannend, holte mit seinem 11:9 im fünften Satz aber letztlich ebenso einen weiteren Zähler wie nach ihm Luca und Moritz bei ihren Dreisatzerfolgen. Durch diesen Sieg und die Niederlage des TSV Ensingen beim Tabellenführer aus Großvillars konnte sich die erste Jungenmannschaft damit auf Rang 2 schieben.

 

(Jochen Link)

 

 

 

Bericht von der 1.Runde der Rangliste Jungen U18 :

 

Mit vier Spielern war der TTC am vergangenen Sonntag bei der ersten Ranglistenrunde der Jungen U18 vertreten, die dieses Mal im Schweizer System ausgetragen wurde. Dabei spielten die Jungs sieben Spiele in drei Gruppen mit je 40 Teilnehmern, wobei in den verschiedenen Runden immer Spieler gegeneinander antraten, deren Bilanz bis zu dieser Runde gleich war. So traf man mit zunehmender Turnierdauer auf ähnlich starke Spieler. Sehr erfreulich, dass unter den jeweils 40 Teilnehmern Luca Dietz und Tom Stäble in ihren Gruppen jeweils den fünften Platz mit einer 5:2-Bilanz belegen konnten. Damit sind Luca und Tom für die zweite Runde qualifiziert, wenngleich sie hier verhindert sein werden. Auch Noah Sucic und Robert Meyer müssen bei jeweils einer 3:4-Bilanz mit einem 22. Platz und einem 26. Platz aber nicht unzufrieden sein.

 

(Jochen Link)

 

 

 

Spiele am kommenden Wochenende :

 

Mi. 12.2.20:00 Uhr Senioren 40+ KL Gr.1 :           Pleidelsheim – Senioren2

 

Do. 13.2. 20:00 Uhr Herren Kreisliga C Gr.3 :       Illingen1 – Herren4

 

Fr. 14.2. 20:00 Uhr Senioren40+ BL :                    Senioren1 – Steinheim1

 

Sa. 15.2. 14:00 Uhr Jungen Kreisliga B West :     Mühlacker1 – Jungen2

 

Sa. 15.2. 16:00 Uhr Damen Landesklasse Gr.2 :  Damen1 – Marbach1

 

Sa. 15.2. 19:00 Uhr Herren Landesklasse Gr.2 :  Markgröningen1 – Herren1

 

Sa. 15.2. 19:30 Uhr Herren Bezirksklasse Gr.4 :  Herren3 – Zaisersweiher1

 

So. 16.2. 09:00 Uhr Herren Kreisliga C Gr.3 :       Ensingen3 – Herren4

 

 

 

Vorschau Vorschau :

 

Volles Programm für den TTC am kommenden Wochenende. 8 Spiele der Damen, Herren, Senioren und Jungen stehen auf dem Spielplan. Das Highlight ist dabei das Match der Herren1 in Markgröningen1, wo es schwer sein wird, zwei Zähler mitzunehmen. Theresa und Co. brauchen die Unterstützung einer zahlreichen TTC-Schar. Spielbeginn ist am Samstagabend um 19Uhr in der Ludwig-Heyd-Turnhalle in Markgröningen. Paralell dazu spielen die Herren3 zuhause um 19:30 um wichtige Punkte für den Klassenerhalt gegen unsere speziellen  „Freunde“ aus Zaisersweiher.

 

Genug Möglichkeiten also für die TTC-Gemeinde, unsere Teams in teils richtungsweisenden Spielen zu unterstützen.

 

 

 

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren