Letzte Aktualisierung  

  • Montag 10. Februar 2020.
   

Anmeldung  

   
   

 

Damen und Senioren2 retten TTC-Ehre in KW43

 Niederlagen mussten die Herren1 in Ditzingen und die Herren3 in Grossvillars einstecken, nur die Damen1 retteten die Vereinsbilanz mit einem knappen Sieg in Marbach, Senioren2 gegen Pleidelsheim2 im Schnelldurchgang.

 Herren Landesklasse Gr.2 :                       Ditzingen1 - Herren1 9:7

 

Damen Landesklasse Gr.2 :                       Marbach-Rielingshausen1 - Damen1 5:8

 

Herren Bezirksklasse Gr.4 :                       Grossvillars1 – Herren3 9:1

 

Senioren S40 KL Gr.1 :                                Senioren2 – Pleidelsheim2 6:0

 

 Bericht der Herren1 :

 

Ditzingen1 - Herren1 9:7

 Ein hartumkämpftes Spiel, welches die Aufstiegsambitionen nach diesem Ergebnis deutlich verringerten, geht auf das Konto des Tabellenführers der Landesklasse Gruppe 2, TSF Ditzingen.

 Eine bittere Niederlage, mit einigen Unglücksbällen, die die Spieler verkraften mussten, neun Spiele die im fünften Satz achtmal zu Gunsten des Gegners ausgingen, wurden den TTC ́ler am vergangenen Samstag, nach mehr als vier Stunden zum Verhängnis.

 Von Beginn an wurde eine taktische Doppelaufstellung bevorzugt, da Wolfgang Eisenhauer nicht zur Verfügung stand, Kevin Wirth noch nicht schmerzfrei (Rücken) aufspielen konnte und der Debütant, Lukas Hohlbein die Herren 1 unterstützte.

 Somit ergaben sich neue Doppelpaarungen, um im späteren Spielverlauf ein mögliches Schlussdoppel für einen Sieg zu nutzen oder ein Unentschieden zu sichern.

 Lediglich konnte das Einser Doppel Kraft/Seidel (gg. Stilling/J.Wächter) ihren Pflichtsieg einfahren. Wirth/Hohlbein (gg. S.Wächter/Adelmann) spielten in ihrer „kleinen Außenseiterrolle“ locker auf und konnte an einem möglichen Doppelsieg schnuppern, mussten aber schlussendlich ein 2:3 akzeptieren. Kurz sah es so aus, als ginge die taktische Überlegung der TTC ́ler auf, da das Doppel Link/Müller (gg Isik/Campbell) sich eine schnelle 2:0 Führung und einen Vorsprung von 9:6 erspielten. Leider  mussten auch Link/Müller  ihren Gegnern zum 3:2 Sieg gratulieren.

 Nach einem Spielstand von 1:2 musste das vordere Paarkreuz nachlegen. Gegen Ditzingens starke Nummer 1 (S.Wächter) musste sich Mike Seidel nach 0:2 und 1:7 vorzeitig aufgrund einer kleinen „Verletzung“ geschlagen geben. Am Nebentisch verkürzte Theresa Kraft (gg. Stilling) die Führung der Ditzinger, mit einem 3:1 Sieg.

 Im mittleren Paarkreuz wurde die mentale Stärke von Wirth und Link, auf die Probe gestellt. Zu Beginn konnte Jochen Link mit seinem variablen Spiel überzeugen, dies brachte ihm eine 2:0 Führung. Jedoch kam sein Gegner (Campbell) immer besser ins Spiel und behielt am Ende die nötigen Nerven. Eine weitere bittere 2:3Niederlage musste Kevin Wirth, der aufgrund seiner Beeinträchtigung (Rücken) nicht zu seinem altbekannten Spielfluss fand, gegen Ditzingens Nummer 4 (J.Wächter) einstecken.

  An diesem Abend rettete das hintere Paarkreuz die komplette Mannschaft vor einem „Desaster“. OliverMüller konnte seine Siegesserie mit einem 3:1 Sieg (gg. Adelmann) fortführen und brachte den 3.Punkt für die Mannschaft. Ein toll aufspielender Lukas Hohlbein bereicherte die Herren 1 mit seinem 3:0 Sieg (gg. Isik) und überrollte seinen Gegner mit seiner krachenden  Vorhand. Mit diesem Spielstand, 4:5, wurden die Karten wieder neu gemischt und ein harter Kampf beider Mannschaften stand noch bevor.

 Überraschenderweise konnte dann vorne Theresa Kraft nicht gegen Ditzingens Nummer 1 (S.Wächter) überzeugen und musste nach einer durchwachsenen Leistung ein 2:3 hinnehmen.

 Nach dieser nicht eingeplanten Niederlage waren die Herren 1 mit zwei Punkten im Verzug. Mike Seidel (gg. Stilling) konnte zu seinem zweiten Einzel antreten und steuerte mit seinem 3:0 Sieg der Mannschaft einen Punkt bei.

 Zum zweiten Male war das mittleren Paarkreuz, bei einem Spielstand von 5:6, an der Reihe und wurde wiederum nicht vom Glück übersät. Trotz kämpferischen Leistungen wurden Wirth und Link an diesem Abend nicht belohnt, somit mussten beide eine nochmalige 2:3 Niederlage verkraften.

 Der TSF Ditzingen führte mit 8:5 und hatte nun bereits einen Punkt sicher.

 Was wäre der TTC Oberderdingen an diesem Abend ohne sein hinteres Paarkreuz mit Oliver Müller und Lukas Hohlbein gewesen ?

 Beide erwiesen sich wiederum als besonders stark und lieferten grandiose Spiele, unter Berücksichtigung des aktuellen Spielstandes.

 Unsere Nummer 5, Oliver Müller, machte es noch einmal spannend, brach an diesem Abend den Fünfsatz-Fluch und erfreute sich über den 3:2 Sieg (gg. Isik).  Nebenan spielte Lukas Hohlbein (gg. Adelmann) im Eiltempo und belohnte sich wieder einmal mit einem klaren 3:0 Sieg. 

 Dank dieser Aufholjagd hatten die Herren 1 noch die Möglichkeit, diesen Abend mit einem Unentschieden zu beenden.

 Das Schlussdoppel Kraft/Seidel (gg. S.Wächter/Adelmann) konnte das Spiel nach einer 7:0 und 10:6 Führung im 5. Satz nicht nach Hause bringen.

 Endergebnis 7:9 verloren.

 Diese knappe Niederlage wird die Mannschaft verarbeiten müssen.

 Am kommenden So. 03.11.19 wird sie mit vollem Elan das nächste Heimspiel gegen den TTC Bietigheim-Bissingen um 14 Uhr in der Helmut-Niedermann-Halle bestreiten.

Auf Sie warten schöne und spannende Spiele.

 Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 (Theresa Kraft)

  

Bericht der Damen1:

 

Marbach-Rielingshausen1 – Damen1  5:8

 Die TTC-Damen mussten am vergangenen Samstag zu ihrer längsten Auswärtsfahrt in dieser Saison aufbrechen, um in der Schillerstadt nach Möglichkeit beide Zähler im Abstiegskampf zu ergattern. Dem zählbaren Ergebnis nach verliefen die beiden Doppel zunächst ausgeglichen, mit allerdings deutlichen Punktvorteilen für die Derdingerinnen. Denn während das eingespielte Duo mit Laura Link und Andrea Stäble seine Aufgabe problemlos mit 3:0 beendete, mussten sich Joëlle Schreiber und Anna-Lena Raber gegen das stärkere Zweierdoppel erst nach fünf Sätzen geschlagen geben.

 Zwar konnten die Marbacherinnen durch ihre Nr. 1 offiziell die kurzfristige 2:1-Führung herausspielen, im weiteren Spielverlauf schienen dann aber unsere Mädels durch sechs Spielgewinne in Folge (Laura und Anna-Lena je 2, Joëlle und Andrea je 1)  und einer 7:2-Führung einem schnellen und sicheren Sieg entgegenzusteuern.

 Doch plötzlich begann das TTC-Quartett zu schwächeln.

 Zunächst handelten sich Andrea und Laura gegen ihre vermeintlich deutlich schwächeren Gegnerinnen zwei Niederlagen ein, bevor auch Anna-Lena trotz einer ansehnlichen Leistung gegen die Marbacher Spitzenspielerin unterlag.

 Glücklicherweise konnte sich Andrea bei der nun nur noch kanppen 7:5-Führung im vorletzten Einzel gegenüber ihrem vorangegangenen Match deutlich steigern und so dem TTC den so wichtigen 8:5-Sieg und doppelten Punktgewinn sichern.

 (Werner Link)

  

Bericht der Herren3 :

 

Grossvillars – Herren3 9:1

 Unter ganz schlechtem Vorzeichen stand für die Herren3 der Auswärtsgang zum hochmotivierten Lokalrivalen nach Grossvillars. Da wir krankheitsbedingt auf unser komplettes 1.Paarkreuz mit Michael Müller und Stefan Lange verzichten mussten, standen die Zeichen schon vor dem Spielbeginn sehr schlecht.

 Deshalb war es nicht verwunderlich, dass überhaupt nix zusammen lief. Einzig erwähnenswert ist die Leistung von Stefan Heimberger in der Mitte, der wenigstens den Ehrenpunkt einfuhr und damit die Höchststrafe verhinderte, und der Auftritt von Laura Link, die klasse loslegte, bei 2:1-Satzführung und 10:8 im 4.Satz gegen den starken Gäckle aber einen Kolben zuviel einstecken musste, um dann doch noch im 5.Satz zu verlieren. Trotzdem eine tolle Leistung von Laura. Über die Leistung der anderen Spieler verlieren wir lieber kein Wort.

 (Peter Schreiber)

  

Bericht der Senioren2 :

 

Senioren2 – Pleidelsheim2 6:0

 Im Schnelldurchlauf besiegten die Senioren2 in ihrem 2.Saisonspieler auch die Gäste aus Pleidelsheim. Nach einem kllaren Doppelsieg von Friedrich/Treffingen mussten sich Schreiber/Pala im 5.Satz etwas mehr strecken. Vorne machten dann Friedrich und Pala den 4:0-Vorsprung komplett, ehe dann hinten Treffinger und Bechtold den 6:0-Endstand komplett machten. Die sympathischen Gästen aus Pleidelsheim mussten nach knapp einer Stunde Spielzeit wieder den Nachhauseweg antreten.

 (Peter Schreiber)

  

 Spiele in der kommenden Woche KW44 :

 Do. 31.10. 20:00 Uhr:    Iptingen1 – Senioren2

 Sa.  02.11. 19:30 Uhr:    Herren2 – Gerlingen3

 So. 03.11. 14:00 Uhr:     Herren1 – Bietigheim-Bissingen4

 

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau:

 Absolutes Highlight der kommenden Woche wird der nächste Auftritt unserer Herren1 in der Landesklasse Gr.2 gegen die Gäste aus Bietigheim-Bissingen sein. Nur der Sieger dieses Duells wird sich im weiteren Saisonverlauf noch Ambitionen um vordere Tabellenplätze ausrechnen können. Enge, spannende und hochklassige Spiele sind garantiert. Die Bitte geht an alle Mitglieder und Fans unserer Mannschaft, sowie an alle an gutem Tischtennissport Interessierten, unsere Mädels und Jungs in diesem richtungsweisenden Spiel zu unterstützen.

Wir erwarten eine volle Hütte !

 Spielbeginn ist So. 3.11. 14Uhr in der Helmuth Niedermann Halle.

Eintritt ist frei !

 

 

2 Siege und 4 Niederlagen in KW 42

 

Unser Aushängeschild, die Herren1 in der Landesklasse, rettete die Gesamtbilanz in der vergangenen Woche. Nach toller Leistung wurde das Spitzenteam aus Asperg zuhause mit 9:2 geschlagen, leider unterlagen die Damen in der Landesklasse in Gerlingen mit 5:8, im Pokal gegen den selben Gegner mit 1:4 und die Herren2 mit 3:9 in Korntal. 1 Sieg und 1 Niederlage durch unsere Jugendmannschaften.

 

Herren Landesklasse Gr.2 :                       Herren1 – Asperg1   9:2

 Damen Landesklasse Gr.2 :                       Gerlingen1 – Damen1 8:5

 Damen Pokal BL++ :                                    Gerlingen1 – Damen1 4:1

 Herren Bezirksklasse Gr.3 :                       Korntal3 – Herren2 9:3

 Jungen Kreisliga A West :                          Lomersheim1 – Jungen1 0:6

 Jungen Kreisliga B West :                           Diefenbach1 – Jungen2   6:1

 

Bericht der Herren1 :

 Toller Auftritt im 2.Heimspiel!

 Herren1 – Asperg1  9:2

 Eine souveräne Mannschaftsleistung, ein überragender Mike Seidel und der Stopp einer Negativserie waren die Zutaten für den Kantersieg der ersten Mannschaft gegen die Gäste des TSV Asperg.

 Aber der Reihe nach:

 Die neuformierte Doppelauftstellung erwies sich auch dieses Mal wieder als Ausgangspunkt zum Erfolg. So konnten Seidel/Müller (gegen Schurr/Mosbach) und Kraft/Wirth (gegen Wack/Mühl) Ihre Aufgaben direkt zum Start mit jeweils 3:0 Sätzen erfolgreich gestalten. Lediglich die Paarung Link/Eisenhauer (gegen Kittelmann/Hörmann) hatte denkbar knapp im Entscheidungssatz das Nachsehen.

 Im Anschluss zeigte das vordere Paarkreuz um Theresa Kraft und Mike Seidel einmal mehr, warum Sie zum Stärksten (wenn nicht Das!) der Liga gehören. Zwei souveräne 3:0 Siege beider Akteure gegen Mühl sowie Wack bescherten dem TTC schnell eine 4:1 Führung. Besonders hierbei hervorzuheben ist die Leistung von Mike Seidel, der seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance ließ und sensationelles Tischtennis zeigte. Anschließend konnte Kevin Wirth (trotz Hals und Rücken) seine Durststrecke beenden und steuerte mit seinem ersten Einzelsieg der Saison einen weiteren Zähler zum Ergebnis bei. Im weiteren Spielverlauf erledigten ebenso Oliver Müller sowie Wolfgang Eisenhauer Ihre Aufgaben taktisch und spielerisch souverän, lediglich Jochen Link (Erkältungsbedingt angeschlagen) blieb es trotz ansprechender Leistung verwehrt etwas Zählbares beizusteuern. Durch einen weiteren Sieg von Theresa, die mehr zu kämpfen hatte als erwartet, und dem an diesem Tag unbesiegbaren Mike Seidel, steht am Ende ein deutliches 9:2 und somit ganz klares Zeichen Richtung Konkurrenz.

 Auf die Frage an Theresa Kraft nach dem Spiel, wie das Saisonziel ist, sagt Sie mit einem Augenzwinkern: „Spaß haben und sehen wie weit es geht!“

 Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 03.11.19 um 14 Uhr in der Helmut-Niedermann-Halle gegen den TTC Bietigheim-Bissingen statt, die erste Mannschaft freut sich über weiterhin volle Hütte! Zuvor gilt es jedoch kommenden Samstagum 15:30Uhr in Ditzingen die Aufwärtsserie weiterzuführen.

 (Kevin Wirth)

  

Bericht der Damen1:

 Gerlingen – Damen1  8:5

 Bereits zum Auftakt konnte das noch wenig erprobte Doppel aus Joelle Schreiber und Lilly Otremba in einem starken Fünfsatzspiel punkten, während Andrea Stäble und Laura Link wenig Chancen hatten. Die stark aufspielende Groß sorgte bei den Gerlingern in den anschließenden Einzeln für drei Zähler, während die restlichen Einzel etwas ausgeglichener verliefen. So konnten sowohl Laura als auch Lilly jeweils einen Zähler beisteuern und gegen die Nummer 2 der Gegnerinnen Robertz zeigte anschließend auch Joelle eine souveräne Leistung, die den Derdingern einen weiteren Punkt einbrachte. Nach einem weiteren Zähler von Laura schien plötzlich sogar ein Unentschieden denkbar, doch trotz teilweise knapper Sätze verlor Andrea am Ende gegen Robertz.

 (Laura Link)

 

Gerlingen – Damen1 4:1 (Pokal)

 Im direkt sich daran anschließenden Pokalspiel lag der Vorteil dann doch deutlich bei den Gastgeberinnen, die mit Holzberger eine frische Spielerin einsetzten, während Joelle Schreiber beim Pokalspiel leider nicht mehr dabei sein konnte. Zwar konnte Andrea in ihrem zweiten Einzel gegen Robertz an diesem Tag durchaus mithalten, doch bevor das Spiel zu Ende gebracht werden konnte, unterlag Laura deutlich gegen Groß, nachdem zuvor Andrea und Lilly ebenfalls ihren Gegnerinnen gratulieren mussten. Den Ehrenpunkt für uns errang Laura gegen die neu eingewechselte Holzberger.

 (Laura Link)

 

Bericht der Herren2 :

 Korntal3 – Herren2 9:3

 Bericht lag bei Redaktionsschluss leider nicht vor !

  

Bericht der 1.Jugend :

 Lomersheim1 - Jungen1   0:6

 Keinerlei Probleme hatte die erste Jungenmannschaft beim Tabellenschlusslicht in Lomersheim. Tom Stäble, Luca Dietz, Noah Sucic und Moritz Kögel meisterten ihre Aufgaben souverän und gaben keinen einzigen Satz ab. Lediglich ein Satz konnte erst in der Verlängerung gewonnen werden.

 (Jochen Link)

 

Bericht der 2.Jugend :

 Diefenbach1 - Jungen2   6:1

 Eine schwierige Aufgabe hatte die zweite Jungenmannschaft beim Tabellenführer in Diefenbach zu absolvieren - zumal man aufgrund einer kurz zuvor eingetretenen Verletzung nur zu dritt antreten konnte. Durch das als Zweierdoppel aufgestellte Duo Robert Meyer / Zoe Ueltzhöffer konnte zu Beginn immerhin der Ehrenpunkt gerettet werden, wohingegen man das Einserdoppel kampflos abgab. Im Anschluss konnte dann nur noch Zoe einen Satzgewinn verbuchen.

 (Jochen Link)

 

Spiele in der kommenden Woche KW43 :

 Mi. 23.10. 20:00 Uhr:    Senioren2 –Pleidelsheim2

 Sa. 26.10. 13:30 Uhr:     Jungen2 – Grossvillars2

 Sa. 26.10. 15:30 Uhr:     Ditzingen1 – Herren1

 Sa. 26.10. 18:00 Uhr:     Marbach-Rielingshausen – Damen1

 So. 27.10. 9:00 Uhr:       Grossvillars1 – Herren3

 

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau:

 Der Höhepunkt des kommenden Wochenendes dürfte der schwere Gang der Mannen um Theresa Kraft zum Spitzenspiel der Herren1 in Ditzingen sein. Enge, spannende und hochklassige Spiele sind garantiert. Hoffentlich finde alle Unterstützer der Herren1 den Weg nach Ditzingen, um unsere Mädels und Jungs in diesem richtungsweisenden Spiel zu unterstützen.

 Interessant dürfte auch das Lokalderby der Herren3 am frühen Sonntag morgen um 9Uhr in Grossvillars werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Siege und 3 Niederlagen in KW 41

 

Herausragender Sieg der Herren1, grosser Kampf der Herren3 unbelohnt, Sieg und Niederlage für Senioren1 und 2, Herren4 ohne Chance, Herren3 im Pokal eine Runde weiter, gute Ergebnisse der TTC-Jugend bei den Bezirksmeisterschaften in Besigheim.

 

Herren Landesklasse Gr.2 :      

                 Herren1 – Kornwestheim3  9:2

 

Herren Bezirksklasse Gr.4 :       

                Herren3 – Gündelbach1 7:9

 

Senioren S40 Bezirksliga :      

                Steinheim1 – Senioren1 6:0

 

Senioren S40 Kreisliga Gr.1 :        

                 Senioren2 Besigheim1 6:1

 

Herren Kreisliga C Gr. 3 :      

                  Gündelbach3 Herren4 9:0

 

Pokal Herren BL / BK :     

                  Kleinglattbach2 – Herren3 0:4

 

Bericht der Herren1 :

 

Herren1 – Salamander Kornwestheim3 9:2

 

Heimpremiere geglückt!

 

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten in die Saison zeigten sich die an Position 1 mit der wohl unumstrittenen Nummer 1 der Liga Theresa Kraft verstärkten Herren 1 im ersten Heimspiel der Saison gegen Salamander Kornwestheim ihren zahlreichen Zuschauern von ihrer (annähernd) besten Seite.

 

Nach einer durchdachten Doppelumstellung ging das Spiel am Sonntagnachmittag bereits mit einer ungefährdeten 3:0-Bilanz aus den Doppeln gut los.

 

Seidel/Müller und Kraft/Wirth ließen nichts anbrennen, das Doppel 3 Link/Eisenhauer war ebensowenig gefordert wie Kapitano Müller in seinem späteren Einzel.

 

Die Glanzpunkte setzte einmal mehr Theresa Kraft mit einer erstklassigen (bundesligareifen) Leistung gegen den wahrlich nicht schwachen Ilie, gegen den sich Mike Seidel nach gewonnenem Einzel gegen den allerdings ein wenig gehandicappten Toth in seinem zweiten Einzel ebenfalls nicht lumpen ließ.

 

Mit einer bärenstarken Energieleistung (und "feiner Klinge") überzeugte Jochen Link gegen den gefürchteten Vuong - Jochen, das war Spitze!

 

Kevin Wirth (auf der Suche nach der irgendwo auf der Welt verlorenen Stärke) und Oldie Wolfgang Eisenhauer (auf der Suche nach dem Mantel des Schweigens über seinen Einzelauftritt) komplettierten das Team, das nach einer Niederlage, einem Unentschieden und dem ersten Saisonsieg nun auf Kurs scheint.

 

Am nächsten Sonntagmittag um 14:00 Uhr steht bereits das zweite Heimspiel gegen den TSV Asperg an, der die Herren 1 sicher mehr fordern wird. Zuschauer und Fans sind - bei freiem Eintritt - wieder herzlich willkommen!

 

(Wolfgang Eisenhauer)

 

 

 

Bericht der Herren3 :

 

Herren3 – Gündelbach1 7:9

 

Sensation verpasst !

 

Vor dem Spiel rechneten sich die Herren3 am Samstagabend gegen den Klassenprimus Gündelbach rein garnichts aus. Doch es kommt manchmal ganz anders als man denkt.

 

Völlig überraschend waren wir nach den Doppeln 2:1 in Führung. Unser Spitzendoppel Müller/Bechtold und Heimberger/Lutz fuhren nicht erwartete Siege ein.

 

Auch in den Einzeln gingen es gerade so sensationell weiter. Müller besiegte vorne Baranwitz, in der Mitte besiegte Kapitän Schreiber erstmalig Altmeister Könne und Heimberger glänzte gegen den um 200 TTR-Punkte höher eingestuften Kommander.  Als hinten auch noch Bechtold gegen Abel auftrumpfte, trauten alle Zuschauer beim 6:2-Zwischenstand für uns ihren Augen nicht.

 

Sollte etwa eine Sensation gelingen ? Leider nicht. Die Gündelbacher rissen sich, ob der sich anbahnenden Blamage, nochmals zusammen und kamen nun Punkt für Punkt näher. Vorallem der überragende Gündelbacher Kunkel spielte nun gross auf. Knackpunkt waren jetzt die hauchdünnen 5-Satzniederlagen von Lange gegen Baranwitz und Schreiber gegen Kommander nach jeweiligen 2:0-Satzführungen. Aus einem 6:2 wurde ein 6:8. Wie gewonnen so zerronnen. Grosses Lob an unseren Youngster Jonas Lutz, der schon im 1.Einzel gegen Zöhrer gross aufspielte und nur hauchdünn unterlag, und nun im 2.Einzel gegen Abel eine tolle erfolgreiche Vorstellung zeigte. Super Jonas, weiter so ! Mit einem 7:8-Rückstand ging es nun ins alles entscheidende Schlussdoppel. Müller/Bechtold lieferten dem bockstarken Gündelbacher Spitzendoppel Kunkel/Kommander einen Riesenkampf mit tollen Ballwechseln. Leider ging das Doppel mit 7:11 in Satz verloren. Schade, wir haben toll gespielt, am Ende standen wir aber mit leeren Händen da.

 

Es spielten :

 

Michael Müller (1), Stefan Lange, Peter Schreiber (1), Stefan Heimberger (1), Gunter Bechtold (1), Jonas Lutz (1), Müller/Bechtold (1), Schreiber/Lange (1), Heimberger/Lutz (1).

 

(Peter Schreiber)

 

 

 

Pokal : Kleinglattbach2 – Herren3 0:4

 

Nächste Runde erreicht !

 

Einen nicht erwarteten 4:0-Auswärtssieg landeten die Herren3 mit Müller, Lange und Bauer am Mittwochabend beim Klassenkonkurrenten in Kleinglattbach2. Jeweils jeder ein Einzel und das Doppel Müller/Lange und schon war der Einzug in die nächste Pokalrunde geschafft. Hier hofft man nun bei der Auslosung auf einen dicken Fisch in Form eines Heismpieles gegen einen Hochkaräter.

 

(Peter Schreiber)

 

 

Bericht der Herren4 :

 

Gündelbach3 – Herren4 9:0

 

Debakel am frühen Sonntagmorgen !

 

Am Sonntag früh musste die vierte Herrenmannschaft in Mühlacker gegen die TTF Gündelbach3 antreten. Da nur vier Spieler für das Spiel verfügbar waren, schien eine Niederlage von vornherein klar. Im Doppel unterlagen Andrea Stäble/Andreas Haas klar in drei Sätzen. Michael Ehmann und Jonas Lutz gaben einen 2:0-Vorsprung noch aus der Hand und mussten sich im fünften Satz geschlagen geben. Gar nichts zu holen war in den Einzeln, in denen Michael Ehmann und Jonas Lutz recht knapp unterlagen, im mittleren Paarkreuz Andrea Stäble und Andreas Haas klare Niederlagen kassierten. Damit war nach rekordverdächtig kurzen 70 Minuten das 0:9-Debakel perfekt.

 

(Andreas Haas)

 

 

Bericht der Senioren1 :

 

Steinheim1 – Senioren1 6:0

 

Länger gefahren als gespielt !

 

Am späten Freitagabend mussten die Senioren1 zum Saisonauftakt in der S40-Bezirksliga den weiten Weg nach Steinheim antreten. Jeweils 60 Minuten Fahrtzeit hin und wieder 60 Minuten zurück, stand eine Spielzeit von 55 Minuten gegenüber. Leider waren Mike Seidel, Andreas Rieger, Michael Müller und Livis Pala ihren höherklassigen Gegnern unterlegen. Lediglich Mike konnte gegen Raich zwei Sätze gewinnen und am Sieg schnuppern.

 

(Peter Schreiber)

 

Bericht der Senioren2 :

 

Senioren2 – Besigheim1  6:1

 

Ergebnis täuscht !

 

Zum Saisonauftakt der S40-KL1 empfingen die Senioren2 den vermeintlich stärksten Gegner aus Besigheim. Im Angesicht der hohen TTR-Punkten der Besigheimer Spieler waren wir auf einen ganz harten Kampf eingestellt. Überraschend traten die Besigheimer nur zu Dritt an, was bedeutete, dass ein Doppel und ein Einzel kampflos an uns gingen. Trotzdem entwickelte sich ein enges ausgeglichenes Match. Friedrich/Pala konnten ihr ausgetragenes Doppel knapp mit 3:2 gewinnen. Vorallem vorne mussten Friedrich und Pala gegen Rumbolz und Schöllkopf hart kämpfen. Da alle knappen Spiele auch von uns gewonnen wurden, stand am Ende ein 6:1-Sieg, der allerdings deutlicher aussieht als es war. Grosses Lob an Michael Friedrich, der gehandicapt von einer Erkältung 3 Siege beisteuerte.

 

(Peter Schreiber)

 

 

Bericht der Jugend :

 

Jugend-Bezirksmeisterschaften in Besigheim

 

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Besigheim war die Jugend des TTC mit insgesamt fünf Teilnehmern vertreten. Am Samstag spielten Noah Sucic und Tom Stäble bei den Jungen U14 und zeigten dabei ansprechende Leistungen: Beide überstanden die Gruppenphase und Noah konnte sich sogar bis ins Viertelfinale vorkämpfen. Unglücklich, dass Tom sich in der Verlängerung des fünften Satzes nicht für sein tolles Spiel belohnen und eine K.O.-Runde weiterziehen konnte. Im Doppel gewannen die beiden ihr erstes Spiel mühelos, konnten aber in der nächsten Runde trotz guter Leistung gegen das auf Position 2 gesetzte Doppel aus Bietigheim-Bissingen nichts ausrichten. Bei den Mädchen U15 sammelte Zoe Ueltzhöffer in einem sehr stark besetzten Mädchen-Feld erste Turniererfahrungen; auch im Doppel an der Seite ihrer Partnerin aus Heimsheim. Am Sonntag starteten dann Luca Dietz, abermals Noah Sucic und Moritz Kögel bei den Jungen U18, wobei gegen die größtenteils noch älteren Spieler nur Luca den Einzug in die K.O.-Runde erreichen konnte.

 

(Jochen Link)

 

 

Spiele in der kommenden Woche KW42 :

 

 

Sa. 19.10. 11:00 Uhr:    

Lomersheim1 – Jungen1

 

Sa. 19.10. 15:00 Uhr:    

Diefenbach1 – Jungen2

 

Sa. 19.10. 14:30 Uhr:    

Gerlingen1 – Damen1

 

Sa. 19.10. 18:00 Uhr:    

Korntal3 – Herren2

 

So. 20.10. 14:00 Uhr:    

Herren1 – Asperg1  (!!!!!!!!!!!)

 

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau:

Kommenden So. 20.10. empfangen die Herren1 um 14:00 Uhr in der Helmuth Niedermann Halle in ihrem 2.Heimspiel in der Landesklasse Gr.2 das Team aus Asperg. Alle TTC-Anhänger und Freunde des TT-Sportes sollten sich den 2.Heimauftritt der Mannen um unsere Nr1-Dame Theresa Kraft nicht entgehen lassen. Wer den Auftritt unseres Teams letzten Sonntag gegen Kornwestheim gesehen hat, kommt bestimmt wieder. Eintritt frei !!!!!!

 

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren