Letzte Aktualisierung  

  • Montag 10. Februar 2020.
   

Anmeldung  

   
   

 

3 Siege und 3 Niederlagen für TTC-Teams in KW46

 Das Highlight des Wochenendes setzte die Zweite mit ihrem Auswärtssieg beim Verfolgerduell in Enzweihingen, Damen verloren unglücklich gegen Neckarweihingen, Dritte weiter Vorletzter, Vierter weiterhin punktlos Letzter. Jungen1 und Jungen2 mit zwei Siegen.

 

Damen Landesklasse Gr.2 :        Damen1 – Neckarweihingen1 6:8

 Herren Bezirksklasse Gr.3 :        Enzweihingen1 – Herren2 5:9

 Herren Bezirksklasse Gr.4 :        Knittlingen2 - Herren3 9:3

 Herren Kreisliga C Gr.3 :              Ötisheim2 – Herren4 9:7

 Jungen Kreisklasse A West :       Jungen1 – Zaisersweiher1  6:2

 Jungen Kreisklasse B West :       Jungen2 – Grossvillars2 6:3

  

Bericht der Damen1 :

 Damen1 – Neckarweihingen1 6:8

 Eine schmerzliche Niederlage mussten unsere Damen in der Landesklasse zuhause gegen die Gäste aus Neckarweihingen einstecken. Dabei ging es in den Doppeln zu Beginn vielversprechend los. Sowohl Anna-Lena Raber mit Joelle Schreiber als auch Laura Link mit Andrea Stäble konnten in 5 Sätzen gewinnen. Als dann auch noch Laura im 1.Einzel gleich auf 3:0 erhöhen konnte, sah es zunächst nach einem erfolgreichen Abend aus. Doch dann geriet der Motor ins Stocken. Anna-Lena und Joelle gaben leider trotz teilweise gutem Spiel alle 3 Einzel ab, während Laura 3 Siege einfuhr und Andrea ein Punkt beisteuerte. Am Ende wurde es dramatisch. Beim Stande von 6:6 vergab Joelle nach 2:0-Satzführung noch den Sieg und Andrea musste sich der gegnerischen Nr.2 geschlagen geben. Damit stand leider eine knappe und vermeidbare 6:8-Niederlage auf der Anzeigetafel. Mit nun 4:6-Punkten muss die Mannschaft aufpassen, nicht ernsthaft in den Abstiegsstrudel gerissen zu werden. Da derzeit alle Mannschaften aus dem hinteren Tabellendrittel wie wild punkten, gilt es nun endlich wieder einmal selber erfolgreich zu sein, am besten gleich am nächsten Samstag beim Tabellennachbarn in Heimsheim.

 (Peter Schreiber)

 

Bericht der Herren2:

 Enzweihingen1 – Herren2 5:9

(leider lag bei Redaktionsschluss kein Bericht vor)

 

Bericht der Herren3:

 Knittlingen2 - Herren3 9:3

 Am frühen Sonntagmorgen hat es die 3.Derdinger Mannschaft nach Knittlingen verschlagen. Pünklich um 9 Uhr ging es dann auch schon mit den Doppelpaarungen Schreiber/Lange gegen das Doppel 2 und Bechthold/Link gegen das Doppel 3 los. Nach den Doppelbegegnungen stand es 1:2 aus Derdinger Sicht, lediglich Schreiber/Lange konnten klar gegen Begero/Stanzer gewinnen. 

 Im vorderen Paarkreuz konnte die Nummer 2 Lange überraschend einen 3:0 Sieg gegen Kicherer erringen. Unser starkes mittleres Gespann holte mit Schreiber gegen Blankenhorn in einem 5-Satzkrimi den nächsten wichtigen Punkt. Heimberger hatte es mit Klamizinsky, der bisher eine sehr gute Saison spielt, zu tun und unterlag in vier Sätzen. In unserem hinteren Paarkreuz spielte Bechtold gegen Nonnenmann mit tollen Ballwechseln, aber leider am Ende ohne etwas Zählbares. Laura Link vergab mehrere Matchbälle gegen Stanzer und unterlag ebenfalls in fünf Sätzen das Spiel noch.  Zwischenstand 6:3 für Knittlingen.

 Im zweiten Durchgang, unterlag Lange klar gegen Begero, nun kamen wieder die besagten 5.ten Sätze. Sowohl Schreiber als auch Heimberger schafften es wieder in den letzten Satz. Aber am Ende hat es leider nicht gereicht. Endstand 3:9 für Knittlingen 2. Das Erbebnis täuscht über den echten Spielverlauf hinweg. Nach über 3 Stunden Spielzeit haben wir zwar klar mit 3:9 verloren, aber bei etwas mehr Fortune in den 4 verlorenen 5-Satz-Spielen (bei nur einem gewonnenen) wäre deutlich mehr, wenn nicht sogar ein Punkt durchaus drin gewesen.

 Im Angesicht der Tabellenlage (Vorletzter mit nur 2 Pluspunkten) gilt es nun, den Mund abzuwischen und zu versuchen, in der Vorrunde noch den ein oder anderen Pluspunkt zu ergattern.

 (Stephan Lange)

  

Bericht der Herren4:

 Ötisheim2 - Herren4 9:7

 Am Samstag Abend reiste die vierte Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Ötisheim. Die Gastgeber traten nur zu fünft an. In den Eingangsdoppeln unterlagen Karl Pfeiffer und Nachwuchstalent Luca Dietz in drei sehr knappen Sätzen dem gegnerischen Doppel eins. Michael Ehmann und Jonas Lutz stellten mit einem Dreisatzsieg den Gleichstand wieder her.Im ersten Durchgang verlor Karl Pfeiffer chancenlos 0:3. Jonas Lutz besiegte seinen sehr spielstarken Gegner in einer hochklassigen Partie im fünften Satz. Volker Schmalzried kassiert ebenfalls eine deutliche Dreisatzniederlage. Michael Ehmann benötigte in einem spannenden Duell fünf Sätze zum Sieg. Jugendnachwuchsspieler Luca Dietz beendete den ersten Durchgang mit einer etwas unglücklichen 1:3-Niederlage, in der sämtliche Sätze knapp endeten. Damit empfahl er sich für weitere Einsätze in der Herrenmannschaft. Den zweiten Durchgang startete Jonas Lutz mit seinem zweiten Tagessieg, diesmal in vier Sätzen. Doch wer dachte, die 6:4-Führung könnte etwas Zählbares bringen, machte sich falsche Hoffnungen. Denn Karl Pfeiffer unterlag sehr deutlich in allen drei Sätzen und Michael Ehmann scheiterte in der Verlängerung des fünften Satzes. Danach kassierten auch Volker Schmalzried in spannenden drei Sätzen und Andreas Haas, nur noch ein Schatten seiner selbst, im ersten Einsatz des Tages in drei Sätzen am Gegner. Alle Hoffnungen lagen nun im Schlussdoppel. Doch die ersten beide Sätzen gingen äußerst knapp an den Gegner. Den dritten Satz gewannen Jonas Lutz und Michael Ehmann, den vierten Satz mussten sie in der Verlängerung dem Gegner lassen. Damit war eine bittere wie unnötige Niederlage gegen einen personell unterbesetzten Gegner komplett. Damit liegt man nach fünf Niederlagen in fünf Spielen weiterhin auf dem vorletzten Platz.

 (Andreas Haas)

 

Bericht der Jungen1:

 Jungen1 – Zaisersweiher1 6:2

 Einen erfreulichen Sieg fuhr die erste Jungenmannschaft gegen die in der Tabelle besser positionierte Mannschaft aus Zaisersweiher ein. Im Doppel konnten zunächst Tom Stäble und Luca Dietz mit einem +5 im fünften Satz den ersten Punkt einfahren, während Noah Sucic und Ersatzmann Yannis Kern in vier Sätzen gegen das Zweierdoppel unterlagen. Tom und Luca erspielten für ihr Team durch zwei 3:0-Erfolge dann eine 3:1-Führung und auch Noah konnte mit seinem 3:1 einen Zähler beitragen, so dass es nach dem ersten Einzeldurchgang 4:2 stand. Im zweiten Durchgang gelang Tom dann sein zweiter 3:0-Erfolg, ehe Luca im fünften Satz aus einem 6:10 noch in ein 12:10 machte und so den Siegpunkt erspielte.

 (Jochen Link)

 

 Bericht der Jungen2:

 Jungen2 – Grossvillars2 6:3

 Bereits am Freitagabend hatten die Jungen2 die zweite Vertretung des TV Großvillars zu Gast in der Aschingerhalle. Während Zoe Ueltzhöffer und Yannis Kern gegen das Zweierdoppel einen tollen 3:0-Erfolg landen konnten, mussten sich Robert Meyer und Sven Lehmann im fünften Satz leider geschlagen geben. Die beiden Begegnungen im vorderen Paarkreuz waren dann ebenfalls stark umkämpft. Während Robert im fünften Satz unterlag, konnte sich Zoe mit +9 im fünften Satz durchsetzen. Glücklicherweise konnten Yannis und Sven ihr Team im Anschluss dann durch zwei 3:0-Siege mit 4:2 in Front bringen. Im zweiten Einzeldurchgang wurden die Punkte dann wieder geteilt, wobei Robert wieder in den fünften Satz gehen musste, diesen aber dieses Mal mit +8 gewinnen konnte. Yannis sorgte mit seinem zweiten 3:0 dann für den Endstand von 6:3.

 (Jochen Link)

  

Spiele in der kommenden Woche KW47 :

 Di. 19.11. 19:30 Uhr:     Herren4 – Ensingen3

 Mi.20.11. 20:00 Uhr:     Korntal1 – Senioren1

 Sa. 23.11. 16:00 Uhr:     Heimsheim1 – Damen1

 Sa. 23.11. 13:30 Uhr:     Jungen2 – Hochdorf3

 Sa. 23.11. 16:00 Uhr:     Aurich1 – Jungen1

 Sa. 23.11. 18:00 Uhr:     Löchgau1 – Herren1

 Sa. 23.11. 19:30 Uhr:     Herren3 – Diefenbach1

 So. 24.11. 09:00 Uhr:     Grossglattbach3 – Herren4

  

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau :

 Volles Programm für alle TTC-Teams in der kommenden Woche.

 Das Highlight ist zweifellos der nächste Auftritt der Herren1 am Samstag abend um 18:00 in Löchgau. In diesem richtungsweisenden Spiel haben unsere Jungs um Spitzenkönnerin Theresa Kraft die Chance, sich mit einem Auswärtssieg beim Konkurrenten in Löchgau auf Platz2 zu schieben. Alle TTC-Freunde sind aufgerufen, das Team lautstark zu unterstützen.

 

 

Magere Ausbeute für TTC-Teams in KW45

 

Auf der Habenseite für die TTC-Teams steht in der vergangenen KW45 lediglich ein Remis der Senioren1 gegen Markgröningen. Niederlagen für die Herren3 und Herren4 und auch für beiden Jugend-Teams.

 

Herren Bezirksklasse Gr.4 :         Freudental1 – Herren3 9:6

 

Senioren S40 BL :                          Senioren1 – Markgröningen1 5:5

 

Herren Kreisliga C Gr.3 :              Sersheim1 – Herren4 9:5

 

Jungen Kreisklasse A West :       Ensingen1 – Jungen1 6:1

 

Jungen Kreisklasse B West :       Nussdorf2 – Jungen2 6:1

 

 

 

Bericht der Senioren1 :

 

Senioren1 – Markgröningen1 5:5

 

Einen wahren Krimi erlebten die zahlreichen Zuschauer am Freitagabend beim Spiel der Senioren1 gegen die Gäste aus Markgröningen1. Verletzungsbedingt mussten wir auf unsere etatmässige Nr.4 Michael Müller verzichten, der durch Peter Schreiber von den 2.Senioren ersetzt wurde. In den Doppeln gab es gleich spannende gutklassige Partien. Seidel/Eisenhauer konnten dabei unseren 1.Punkt erringen, während Rieger/Schreiber leider nach 2:1-Satzführung doch noch in Satz5 unterlagen. Vorne deklassierte Seidel die Nr.2 der Gäste Weinert in 3 klaren Sätzen. Leider wurde dann der Kampfgeist und die Spielkunst von Eisenhauer gegen Rothacker nicht belohnt. Hinten gerieten wir dann mit 2:4 in Rückstand. Rieger und Schreiber hatten gegen Ociepka und Schwerdtle keine Siegchance. Vorne gelang aber gleich wieder der Ausgleich. Seidel gewann gegen Rothacker auch das Duell der Spitzenspieler souverän, Eisenhauer bezwang Weinert in 4 Sätzen. Vor den abschliessenden beiden Einzeln stand es also 4:4. Beide Einzel hinten waren hart umkämpft und gingen jeweils in den Entscheidungssatz. Rieger gewann am Ende gegen Schwerdtle in Satz5 mit +8, Schreiber gelang gegen Ociepka dagegen mit -8  im Entscheidungssatz nicht die Sensation. Somit endete das Match mit einem leistungsgerechten 5:5. Die Zuschauer sahen sehenswerte, spannende und knappe Spiele.

 

(Peter Schreiber)

 

Bericht der Herren3:

 

Freudental1 – Herren3 9:6

 

Die 3. Mannschaft musste am Samstag in Freudental wieder ohne ihre  Nummer 1 Müller antreten. Da die 4.Mannschaft parallel spielte, entschloss man sich aus taktischen Gründen nicht aufzurücken und ein Doppel und beide Einzel abzuschenken, zumal die Nr.1 der Gastgeber, der ehemalige Bundesligaspieler der Stuttgarter Kickers aus den 80er-Jahren, eh unschlagbar erschien. Die Punkte sollten dann stattdessen in der Mitte und im hinteren Paarkreuz gesichert werden. Aber schon in den Doppeln wollte es nicht so richtig laufen und man lag schnell 3:0 hinten. Der Freudentaler Routinier Seil holte dann noch Punkt 4 und mit dem abgeschenkten 5:0  war man dann auch fast schon auf verlorenem Posten.

 

Nun sollte die taktische Aufstellung aber greifen, was sie auch tat. Schreiber, Bauer, Heimberger und Bechtold gewannen in der Mitte und hinten alle 4 Einzel und verkürzten auf 5:4.

 

Zu Beginn des 2.Durchgangs bekamen die Freudentaler den 6.Zähler wieder geschenkt. Nun entwickelte sich die Partie zu einem wahren Krimi. Vorne kämpfte sich unsere Nr.2 Lange nach 3-wöchiger Pause in den 5. Satz wurde aber dann mit -9 nicht belohnt. Die starke Mitte mit Schreiber und Bauer ließ wiederum nichts anbrennen und machten mit ihren Gegner kurzen Prozess und verkürzten somit auf 7:6. Insgeheim hofften wir nun nochmals auf 2 Punkte hinten und somit auf etwas Zählbares. Leider kommt es manchmal anders als man denkt. Hinten fand dann leider Heimberger keine Mittel gegen seinen 2.Gegner an diesem Abend und Bechtold machte es auch nicht viel besser, er verlor dann mit -9 im 5. Satz nach zu vielen leichtfertig verschenkten Punkten. Diese beiden Niederlagen hinten schmerzten nun natürlich sehr, denn das Schlussdoppel gewannen Schreiber/Lange überraschend klar mit 3:1, was aber durch die beiden Niederlagen hinten nicht mehr in die Wertung kam.

 

Trotz der taktischen Aufstellung und schlechtem Start wäre mindestens ein Zähler oder gar ein Sieg am Ende noch durchaus möglich gewesen. Schade !

 

Vielen Dank an die mitgereisten Theresa Kraft und Kevin Wirth aus unserer 1.Herrenmannschaft für die tolle Unterstützung und die vielen guten Tipps.

 

Nun hat man sich im Angesicht der heiklen verletzungsbedingten Personalsituation und den daraus resultierenden Niederlagen mit 2:8-Punkten auf dem vorletzten Platz eingenistet. Es gilt nun, in den restlichen Vorrundenspielen noch etwas Zählbares mitzunehmen, um dann in der Rückrunde zu versuchen, das Feld von hinten aufzurollen.

 

(Gunter Bechtold)

 

   

 

Bericht der Herren4:

 

Sersheim1 – Herren4 9:5

 

Am Samstagabend reiste die vierte Herrenmannschaft zum TV Sersheim. Im Eingangsdoppel unterlagen Karl Pfeiffer/Michael Raber dem gegnerischen Spitzendoppel in drei Sätzen. Jonas Lutz und Michael Ehmann glichen mit einem Fünfsatzsieg aus. Volker Schmalzried und Andreas Haas unterlagen dem gegnerischen Doppel in drei Sätzen. Im vorderen Paarkreuz bezwang Karl Pfeiffer in einer überzeugenden Weise den Gegner 3:0 und stellte wiederum den Ausgleich her. Jonas Lutz musste sich trotz eines 9:7-Vorsprungs im fünften Satz dem Gegner geschlagen geben. Michael Raber sorgte mit einem Viersatzsieg für die 4:3-Führung. Andreas Haas unterlag klar dem Gegner in vier Sätzen. Volker Schmalzried verlor ebenfalls in vier Sätzen, die allesamt äußerst knapp ausgingen. Jonas Lutz glich zum 5:5-Unentschieden aus, indem er dem Gegner eine 0:3-Niederlage beibrachte. Doch danach blieben weitere Erfolge aus. Sowohl Karl Pfeiffer, als auch Michael Raber und Volker Schmalzried mussten in drei Sätzen dem Gegner die Punkte überlassen; dazwischen verlor Michael Ehmann im fünften Satz trotz guter Leistung. Damit ging die Partie mit 5:9 an den Gegner. Vielleicht lag es an der Benutzung von den alten Zelluloidbällen ? Mit ein wenig Glück wäre hier durchaus ein Unentschieden möglich gewesen. Damit belegt die vierte Mannschaft noch punktlos den vorletzten Platz.

 

(Andreas Haas)

 

 

 

Bericht der Jungen1:

 

Ensingen1 – Jungen1 6:1

 

Ohne ihre Nummer 2 war es für die Jungen 1 von Beginn an schwierig, beim TSV Ensingen zu bestehen. Das Zweierdoppel mit Tom Stäble und Ersatzmann Robert Meyer hielt bei der 3:1-Niederlage noch gut mit, Noah Sucic und Moritz Kögel waren gegen das Einserdoppel jedoch chancenlos. Chancenlos war dann auch das vordere Paarkreuz des TTC, während im hinteren Paarkreuz Moritz in einem umkämpften Match den Ehrenpunkt erspielen konnte und Robert immerhin ein Satzgewinn gelang.

 

(Jochen Link)

 

 

 

Bericht der Jungen2:

 

Nussdorf2 – Jungen2 6:1

 

Gegen den Tabellenzweiten in Nussdorf zu bestehen, wäre an sich schon schwer genug gewesen, zusätzlich musste das Team dann auch noch auf seine Nummer 1 Robert Meyer verzichten, der in der ersten Jungenmannschaft aushelfen musste. So blieben Zoe Ueltzhöffer, Yannis Kern, Sven Lehmann und Moritz Schneider letztlich chancenlos, immerhin konnte Sven Lehmann aber den ehrenwerten Ehrenpunkt erspielen und auch Zoe brachte es durch ein tolles Spielen in ihren beiden Einzeln auf jeweils einen Satzgewinn.

 

(Jochen Link)

 

 

 

Spiele in der kommenden Woche KW46 :

 

 

 

Fr. 15.11. 18:00 Uhr:      Jungen2 – Grossvillars2

 

Sa. 16.11. 13:30 Uhr:     Jungen1 – Zaisersweiher1

 

Sa. 16.11. 16:00 Uhr:     Damen – Neckarweihingen1

 

Sa. 16.11. 17:00 Uhr:     Ötisheim2 – Herren4

 

So. 17.11. 09:00 Uhr:     Knittlingen1 – Herren3

 

 

 

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau :

 

Am kommenden Samstag empfangen die Damen1 in der Landesklasse die Gäste aus Neckarweihingen zu einem richtungsweisenden Match zweier Teams auf Augenhöhe. Spielbeginn ist 16:00 in der Helmuth-Niedermann-Halle. Zuschauer sind bei freiem Eintritt willkommen.

 

 

Alle TTC-Teams siegreich in KW44

 Nach den Siegen der Herren2 gegen Gerlingen und den Senioren2 in Iptingen, folgte der grandiose Auftritt der Herren1  in der Landesklasse beim 9:4 gegen Bietigheim-Bissingen.

 Herren Landesklasse Gr.2 :         Herren1 - Bietigheim-Bissingen4 9:4

 Herren Bezirksklasse Gr.3 :         Herren2 - Gerlingen3 9:4

 Senioren S40 KL Gr.1 :                  Iptingen1 - Senioren2 3:6

 

 Bericht der Herren1 :

 Herren1 – Bietigheim-Bissingen 9:4

 Erste Herrenmannschaft wieder in der Spur – Glanzleistung gegen stark aufgestellte, aber überheblich auftretende, Bietigheimer - 9:4

 Nach der unglücklichen und nicht einkalkulierten 7:9 Niederlage vergangener Woche war das Team um Wiedergutmachung vor heimischer Kulisse an diesem Sonntag gegen den stark aufgestellten Tabellennachbarn aus Bietigheim gefordert.

 Bereits am frühen morgen versammelte sich das Team bei Spitzenspielerin Theresa Kraft, welche mit einem herzhaften Frühstücksbuffet dazu beitrug, die entsprechende Spiel- und Kampfeinstellung Ihrer Teamkollegen neu zu justieren.

 Die Gäste aus Bietigheim reisten, wie vermutet, mit starker, jedoch leicht veränderter taktischer Aufstellung an, indem die nominell aufgestellte Nr.5 M.Grünewald dem jungen T.Fichtner den Vortritt überließ. Dennoch sollte der Erstgenannte in negativer Art und Weise zum Spielgeschehen beitragen, welches sich unter anderem in Form von unnötig verzögerten Beratungszeiten äußerte, da anscheinend in Bietigheim ein eigenes Regelwerk zu herrschen scheint ( 5 Minuten anstatt laut offiziellem Regelwerk von einer Minute). Die dazu überflüssigen und unqualifizierten Aussagen sowie Schauspieleinlagen weiterer Bietigheimer Spieler und Betreuer erspart sich die Redaktion.

 Trotzdem ließ sich die Erste Mannschaft nicht durch das durchweg negative Verhalten seiner Gegner beeinflussen und startete durch die Doppel Seidel/Müller sowie Link/Eisenhauer mit einer 2:1 Führung. Lediglich das Zweierdoppel Kraft/Wirth musste sich leider knapp und nach großen Kampf dem Spitzendoppel der Gäste Beutler/Weinberger geschlagen geben.

 Im 1.Durchgang der Einzel musste Theresa Kraft gegen den Bietigheimer Youngster Weinberger antreten, welchen Sie mit sehenswerten Ballwechseln mit 3:1 Sätzen in die Schranken verwies und so die Führung zum 3:1 ausbauen konnte. Am Nachbartisch hatte es M.Seidel mit der ehemaligen 3.Bundesligaspielerin Paloma Beutler zu tun. Mit etwas mehr Biss, Laufarbeit und Agressiviät wäre mehr drin gewesen, letztendlich musste er dann seiner knapp 20 Jahre jüngeren Gegnerin zum 3:1 Sieg gratulieren.

 Nun war die Mitte mit Kevin Wirth, der gesundheitlich immer noch leicht angeschlagen ist, gegen die zweite Dame im Gästeteam, Yasmin Dietrich, gefordert. Nach verlorenem 1.Satz konnte Kevin sich sammeln und mit einer starken kämpferischen und auch mentalen Leistung das Spiel an sich reißen. Durch seinen 3:1-Sieg konnte die Führung auf 4:2 ausgebaut werden. Starke Leistung Kevin, deine ansteigende Form ist klar erkenntlich ! Weiter so !

 Im zweiten Duell des Mittleren Paarkreuzes trumpfte Jochen Link mit einer Glanzleistung gegen T.Vischer stark auf und überrollte quasi seinen Gegner mit 3:0 Sätzen zur 5:2 Führung, was in dieser Form vor dieser Partie nicht zu erwarten gewesen wäre.

 Nun war das hintere Paarkreuz mit Oliver Müller gegen den jungen unbequem spielzerstörenden T.Fichter gefordert. Oliver hatte an diesem Tag leider nicht die Mittel und musste jedoch relativ klar seinem jungen Gegenüber mit 0:3 Sätzen gratulieren. An Tisch zwei versuchte sich Mannschaftsoldie W.Eisenhauer gegen F.Grünewald durchzusetzen, hatte die Partie eigentlich fest im Griff, um sich dann schlussendlich knapp im fünften Satz durch seinen Gegner niederquasseln zu lassen. Somit konnten die Gäste nochmals auf 5:4 verkürzen.

 Danach kam es zum spannenden Duell der beiden „Damen-Einser“ Kraft gegen Beutler, in dem die Oberderdinger Spitzenspielerin ihr ganzes Können abrufen konnte und Ihre Gegnerin bei hochklassigem Tischtennis mit einem 3:0-Sieg förmlich deklassierte. Im Anschluss kämpfte M.Seidel in einer spannenden, von Kampf geprägten, Partie die Nummer 2 Weinberger nach Abwehr von Matchbällen im fünften Satz der Verlängerung zum 7:4 nieder.

 Den „Goldenen Schuss“ verpasste den Bietigheimern das an diesem Sonntag sehr gut aufgelegte Mittlere Paarkreuz mit Kevin Wirth und Jochen Link, die Ihre Gegner Vischer und Dietrich souverän jeweils mit 3:0 bzw. 3:2 Sätzen zum verdienten 9:4 Endstand abfertigten, was den Bietigheimer Spielern und Sympathisanten lange Gesichter bescherte.

 An dieser Stelle möchte sich die Erste Mannschaft nochmals recht herzlich bei den zahlreichen Zuschauern für Ihre tatkräftige Unterstützung bedanken. Während der fast 3 ½ stündigen Spielzeit wurden wir von fast 50 Fans lautstark angefeuert. Natürlich würden wir uns bei den nächsten Heimspielen weiter über einen derartigen tollen Support freuen.

Durch diese starke Mannschaftsleistung hat das Team nun mit 7:5 Punkten und Platz4 den Anschluss an das obere Tabellendrittel gehalten und kann mit diesem Aufwärtstrend bei noch drei ausstehenden Partien aus eigener Kraft weiter auf die oberen Ränge schielen.

 Nun gilt es, in der 2-wöchigen-Spielpause die Kräfte zu sammeln, um sich auf die nächste harte Nuss beim TSV Löchau am 23.11.19/18 Uhr in Löchgau vorzubereiten.

 (Freie Badische Presse)

  

Bericht der Herren2:

 Herren2 - Gerlingen3 9:4    

 (Bericht lag bei Redaktionsschluss leider nicht vor !)

 

 Bericht der Senioren2:

 Iptingen1 - Senioren2  3:6

 Zum 3.Saisonspiel mussten die Senioren2 am kalten Donnerstag abend in Iptingen antreten. Da man auf unsere Nr.1 Michael Friedrich und Nr.4 Stefan Treffinger verzichten musste, waren Livis Pala, Peter Schreiber, Gunter Bechtold und Karl Pfeiffer auf einen harten Kampf eingestellt. Und genauso ging es los. Punkteteilung in den Doppeln, Livis und Peter holten unseren ersten Punkt. Auch vorne wurden die Punte geteilt. Peter unterlag der starken Alexandra Schüle mit 9:11 im 5.Satz, Livis glich zum 2:2 aus. Hinten musste Karl bis weit in den 5.Satz hinein erfolgreich kämpfen, Gunne  machte es mit 3:0 etwas kürzer. Nochmals Punkteteilung vorne. Diesmal unterlag Livis der besten Spielerin des Matches Schüle in 4 Sätzen, Peter konnte sein zweites Einzel in 4 Sätzen gewinnen. Beim 5:3 fehlte noch ein Punkt zum Sieg, den dann Gunne sicher in drei Sätzen holte.

 Es spielten: Livis Pala/Peter Schreiber (1), Gunne Bechtold/Karl Pfeiffer, Livis Pala (1), Peter Schreiber (1), Gunne Bechtold(2), Karl Pfeiffer (1)

 (Peter Schreiber)

 

 Spiele in der kommenden Woche KW45 :

 Fr. 08.11. 20:00 Uhr:      Senioren1 – Markgröningen1

 Sa. 09.11. 14:00 Uhr:     Ensingen1 – Jungen1

 Sa. 09.11. 15:00 Uhr:     Nussdorf2 – Jungen2

 Sa. 09.11. 18:00 Uhr:     Freudental1 – Herren3

 Sa. 09.11. 18:00 Uhr:     Sersheim1 – Herren4

 

 

 

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren